Bad Mergentheim

TV Bad Mergentheim, Karate Jahreshauptversammlung

Spies seit 40 Jahren Mitglied

Archivartikel

Markelsheim.Die Jahreshauptversammlung der Karateabteilung des TV Bad Mergentheims fand im Ara in Markelsheim statt.

Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiter André Renje thematisierte der Vorsitzende des Hauptvereins, Thomas Beiersdorf, unter anderem die Hallensituation im DOG und die Verkehrsproblematik in Stuttgart.

Anschließend folgten die Rechenschaftsberichte der einzelnen Vorstandsmitglieder. Der Abteilungsleiter sprach seinen Dank an die Mitglieder des Vorstandes aus und betonte in seinem Bericht die Einführung eines abgeänderten Neueinsteigersystems, in dem es keine festen Starttermine für Anfängerkurse mehr geben sollte und stattdessen alle Interessierten nach Belieben ins Training einsteigen können. Der stellvertretende Abteilungsleiter Bernd Rosenits lobte die Organisation der Veranstaltungen des vergangenen Jahres und wies auf das Sonntagstraining in der Stadtgartenhalle hin, zu dem alle Interessierten willkommen seien. Kassenwart Thomas Hügen berichtete von einer insgesamt positiven finanziellen Gesamtsituation der Abteilung. Im Anschluss konstatierte der Kassenprüfer Wolfgang Ikas nach eingängiger Prüfung eine einwandfreie Kassenführung.

Der Cheftrainer und ehemalige Landestrainer Marco Ennemoser berichtete zudem von vorgesehenen Änderungen in der Trainingsstruktur, was unter anderem einen verstärkten Fokus auf den Leistungssport beinhaltete. Des Weiteren kündigte er den geplanten Aufbau einer Demonstrations-Gruppe für öffentliche Vorführungen und Veranstaltungen an.

Pressewartin Linda Nguyen informierte den Verein über die Veröffentlichungen im vorangegangenen Jahr. Jugendwart Dimitrius Zeiler ging in seinem Bericht auf die Veranstaltungen für die Kindergruppen der Abteilung ein und bedankte sich bei den freiwilligen Helfern.

Stellvertretend für den Freizeitausschuss berichtete Bianca Roos über die insgesamt erfolgreiche Veranstaltungssituation und sprach ein Lob für die Zusammenarbeit bei der Organisation der Events aus.

Anschließend wurden Karatekas, die sich durch ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein auszeichneten, geehrt: für zehn Jahre Mitgliedschaft: Noah Ennemoser, Reinhold Hofmann, Elisabeth Kiwitter-Fitzpatrick, Dieter Pittroff, Edelgard Zimmerer, Jürger Zimmerer, Fabian Zimmerling, Stella Haas, Jana Eyermann, Gottfried Hanke, Linda Nguyen, Rita Retzbach, Anton Shehade.

Für 15 Jahre Mitgliedschaft: Maxim Koch, Janik Neumann. Für 20 Jahre Mitgliedschaft: Peter Philipp, Manfred Silberzahn, André Renje. Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Dennis Preuß.

Für 35 Jahre Mitgliedschaft: Marco Ennemoser, Edgar Geschwendt und Roland Walter. Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Wilhelm Spies.

Abschließend erinnerte Abteilungsleiter André Renje die Teilnehmer an die Wichtigkeit von Gemeinschaftssinn und Zusammenhalt im Verein mit den Worten: „Wir sind der Verein“. ln