Bad Mergentheim

Caritas-Krankenhaus Dr. Ulrich Schlembach informiert über positive Wirkung für Patienten

Sport und Bewegung bei Krebserkrankungen stehen im Mittelpunkt

Archivartikel

Bad Mergentheim.Die positive Wirkung von Sport und Bewegung auf Menschen mit Tumorerkrankungen ist inzwischen durch wissenschaftliche Studien belegt. So kann sportliche Betätigung etwa dazu beitragen, die Nebenwirkungen von Therapien bei Krebspatienten zu reduzieren. In einer Patientenschulung bietet das Onkologische Zentrum Tauberfranken (OZT) am Caritas-Krankenhaus am kommenden Mittwoch, 7. November, um 14 Uhr, Informationen über das Thema „Sport und Bewegung bei Krebs“ an. Eingeladen sind alle Betroffenen und ihre Angehörigen.

Der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und Leiter des Brustzentrums im Caritas-Krankenhaus Dr. Ulrich Schlembach zeigt auf, wie sich Sport auf den Heilungsprozess bei Tumorpatienten auswirken kann. Dabei geht er unter anderem auf den Zeitpunkt ein, an dem die Patienten mit dem Training beginnen sollten und gibt Empfehlungen für die Häufigkeit und Intensität des Trainings. Im Anschluss sind Fragen möglich. ckbm