Bad Mergentheim

„Arzt im Gespräch“ Am Dienstag, 22. Mai

Unverträglichkeiten bei Nahrungsmitteln

Bad Mergentheim.Unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten leiden wohl immer mehr Menschen. Sehr oft und schnell werden verschiedenste Symptome (Hautveränderungen, Migräne etc.) beziehungsweise besonders gastrointestinale Beschwerden (Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfälle, Erbrechen, Krämpfe, Übelkeit) in Zusammenhang mit der Aufnahme verschiedener Nahrungsmittel, gebracht.

Derzeit wird beispielsweise häufig der Weizen als Übeltäter verdächtigt. Aber auch Laktose, Fruktose und Histamin sind immer wieder im Gespräch. Was genau steckt nun dahinter? Was sind Unverträglichkeiten und was sind Allergien? Diesen Fragen widmen sich Professor Dr. Christoph F. Dietrich und Kerstin Siehr beim „Arzt im Gespräch“ am Dienstag, 22. Mai, um 19.30 Uhr im Kleinen Kursaal.

Der Chefarzt der Medizinischen Klinik 2 am Caritas Krankenhaus und die dortige Diätassistentin, möchten gemeinsam mit den Besuchern, Wege aus der Nahrungsmittelunverträglichkeit diskutieren und definierte Krankheitsbilder aufzeigen.

Die Moderation übernimmt der Allgemeinmediziner Heinz-Joachim Kuper, Vorsitzender des Vereins für Gesundheitsbildung „Bad Mergentheimer Modell“, der gemeinsam mit dem Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness die Vortragsreihe organisiert.