Bad Mergentheim

Ottmar-Mergenthaler-Sängerfreunde Feier zum 60-Jahr-Jubiläum im Rahmen des Hachteler Dorffestes / Zahlreiche Gastchöre / Neue CD veröffentlicht

Vielfältiges Programm lockt Gäste

Archivartikel

In Hachtel wird 60 Jahre Chorgesang gefeiert. Die Ottmar-Mergenthaler-Sängerfreunde blicken auf eine ereignisreiche Geschichte zurück.

Hachtel. Die Ottmar-Mergenthaler-Sängerfreunde Hachtel feiern am Samstag, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli im Rahmen des Dorffestes das 60-Jahr-Jubiläum ihres Vereins.

Ottmar Mergenthaler war der Erfinder der Linotype-Setzmaschine und wurde 1854 in Hachtel geboren. Er hat den Zeitungsdruck revolutioniert und ist auch Namensgebers der im Mai 1958 vom damaligen Dorflehrer Hermann Woll gegründeten Sängerfreunde. Aufgrund der Freundschaft zu Gotthilf Fischer konnten die gesanglichen Qualitäten rasch gesteigert werden. Unvergessen ist die Fahnenweihe im Juni 1960. Das wohl größte Ereignis in der Vereinsgeschichte war 1975 das Konzert der Fischerchöre in Hachtel mit über 3000 Besuchern. Die Freundschaft zu Gotthilf Fischer hat bis auf den heutigen Tag bestand.

Seit September 2000 leitet Josef Ehrmann in Personalunion als Vorstand und Dirigent den Chor. Dieser verfügt zurzeit über 29 aktive Sänger im Chor, was etwa 10 Prozent der Einwohner Hachtels entspricht. Die Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Vereins im Jahre 2008 fanden im Rahmen des Dorffestes im Beisein des Ehrenchorleiters Gotthilf Fischer statt. Daraufhin erfolgten Einladungen zum Mitwirken bei mehreren Konzerten der Fischerchöre, beispielsweise in der Stuttgarter Liederhalle, im Ludwigsburger „Forum“, im ZDF-Fernsehgarten oder in der Bad Mergentheimer Wandelhalle. Die selbst organisierten Bad Mergentheimer Schlosskirchen-Konzerte sind unvergessen.

Erste CD vor zehn Jahren

Die erste von den Sängerfreunden angefertigte CD ist zehn Jahre alt. Um das aktuelle Repertoire zu präsentieren, wurde seit März 2018 eine neue CD produziert. Bei dieser Aufnahme sind auch Chorsätze des Kirchenchores Hachtel zu hören, der in diesem Jahr im November sein 40. Jubiläum feiern darf. Die CD kann erstmalig auf dem Dorffest erworben werden. Die Chronik ist unverändert auf dem Stand von 2008, enthält aber so manche spannende Geschichte: So wurden die Sänger zu zahlreichen Sängerfesten, Jubiläen oder auch politischen Veranstaltungen geladen. Dies ist auf die hohe gesangliche Qualität, die hauptsächlich durch Gotthilf Fischers Singstundenbesuche ermöglicht wurde, zurückzuführen.

Durch die intensive Freundschaft von Vereinsgründer und Dirigent Hermann Woll zu Gotthilf Fischer steigerte sich die Qualität des Chores schnell. Die Gründungsmitglieder wissen noch heute genau zu berichten, welche Welle der Begeisterung das Dorf erfasste: „Wenn Gotthilf Fischer kam, war das immer etwas ganz Besonderes. Für eine Singstunde mit ihm unterbrachen die Bauern sogar die Heuernte“. Gerne erinnert sich Fischer, der auch Ehrenchorleiter der Sängerfreunde ist, an seine Besuche in Hachtel: „Ich habe herrliche Stunden mit den Sängern und der Einwohnerschaft von Hachtel erlebt“.

Die Feierlichkeiten zum 60. Geburtstag finden am Samstag, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli, statt. Am Samstag ist nach einer Totenehrung am Friedhof der Jubiläumsabend mit befreundeten Chören im Hachteler Dorfgemeinschaftshaus. Zu Gast bei den Hachteler Chören sind der Männergesangverein aus Laudenbach und der Männergesangverein aus Markelsheim sowie die Chorgemeinschaft Neunkirchen-Wachbach. Dabei erfolgt die Ehrung von aktiven Hachteler Sängern der ersten Stunde. Am Sonntag, den 1. Juli, beginnt um 10 Uhr der ökumenische Gottesdienst, mitgestaltet von den beiden Hachteler Chören und „Jakobs Stubenmusik“ aus Markelsheim. Anschließend ist Festbetrieb. Am Nachmittag treten die Kindergartenkinder auf die Bühne. pm