Bad Mergentheim

Wallfahrtsverein Löffelstelzen 120 Gruppen aus Nah und Fern im Odenwald erwartet / Eine der bekanntesten deutschen Wallfahrtsstrecken

Wallfahrer beten auch für die Sorgen anderer

Löffelstelzen.Rund 120 Fußwallfahrtsgruppen aus Nah und Fern werden zur Walldürner Wallfahrt im Odenwald erwartet.

Die Hauptwallfahrtszeit ist vom 16. Juni bis 14. Juli. In diesen vier Wochen ist der Heilig-Blut-Schrein geöffnet. Das Leitwort der diesjährigen Wallfahrt lautet „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ (Joh. 14,6) . Die Tradition der Walldürner Wallfahrt geht bis in das 15. Jahrhundert zurück. Walldürn zählt heute zu den bekanntesten deutschen Wallfahrtsstätten. Die Fußwallfahrt für die Gruppe aus Löffelstelzen beginnt am 11. Juli um 18.30 Uhr mit einer Pilgermesse in Löffelstelzen, die von den Wallfahrtsmusikern begleitet wird. Das Gotteslob und das blaue Wallfahrtsbüchlein sind mitzubringen. Am Samstag, 13. Juli, ist um 2 Uhr Aufbruch zur Fußwallfahrt. Gegen 12.30 Uhr erreicht die Gruppe Walldürn. Am Sonntag, 14. Juli ist um 6 Uhr in der Frühe das Pilgeramt in der Basilika St. Georg. Im Anschluss findet das Morgengebet an der Mariengrotte statt.

Gegen 20.30 Uhr werden die Fußpilger an der hl. Blut Kapelle im Ketterwald abgeholt und ziehen gemeinsam ins Dorf ein. Auf Grund der Renovierungsarbeiten der Dreifaltigkeitskirche findet der feierliche Abschluss im Gemeindesaal satt. Danach ist gemütliches Beisammensein. Für alle Fußpilger, die am Samstag eine Rückfahrgelegenheit suchen, bietet der Wallfahrtsverein ein Transfer an. Abfahrt hierfür um 14 Uhr am Gasthaus Engel. Außerdem kann man am Sonntagmorgen nach Walldürn fahren. Abfahrt um 4.45 Uhr in Löffelstelzen/Bushaltestelle (der Bus fährt nicht zurück). Anmeldung unter Telefon 07931/964378 (AB).

Auch bietet der Verein die Möglichkeit an, für persönliche Anliegen und Sorgen zu beten und zu gehen. Diese können beim Vorstand oder dem Pilgerführer abgegeben werden. MT