Bad Mergentheim

Königsschießen Am heutigen Samstag

Wettbewerb nach alter Tradition

Bad Mergentheim.Mitglieder und Freunde der Deutschmeister-Schützengilde sind zum diesjährigen Königsschießen am heutigen Samstag um 14 Uhr auf dem Schießstand der DMSG im Schüpferloch willkommen.

Beim Königsschießen gilt es, nicht auf gewohnte Weise auf Scheiben, sondern nach alter Tradition auf einen Holzadler zu schießen. Der Adler hat eine Spannweite von ca. einem Meter. Er hält in der linken Klaue einen Reichsapfel und in der rechten ein Zepter, sowie auf dem Kopf eine Krone.

Diese drei Teile des Adlers müssen zuerst abgeschossen werden. Schießt ein Schütze die Krone ab, erhält er den Titel des Prinzen. Derjenige, der das Zepter abschießt wird Zweiter Ritter, der den Reichsapfel abschießt Erster Ritter. Erst wenn diese drei Titel vergeben sind, wird auf den Königsvogel geschossen. Hierbei muss ein ca. vier Zentimeter starker Stab durchschossen werden, der vom Schweif des Adlers verdeckt ist.

Derjenige Schütze, bei dem nach dem abgegebenen Schuss der Vogel fällt, wird als Schützenkönig proklamiert. Geschossen wird mit einem Kleinkalibergewehr auf eine Distanz von 50 Metern.

Die feierliche Königsfeier mit Proklamation findet am Samstag, 29. September, im Gasthof „Johanniter“ statt. Hier wird bei Einbruch der Dunkelheit bei Fackelschein und musikalischer Umrahmung des Historischen Schützenkorps die Königsproklamation stattfinden.