Bad Mergentheim

Sportstättenbau Fördergeld auch für die Kurstadt

„Wichtig für Schul- und Vereinssport“

Bad Mergentheim/Stuttgart.„Das Land Baden-Württemberg fördert auch in diesem Jahr wieder insgesamt 114 Sportstättenprojekte mit über 17 Millionen Euro“, so der Landtagsabgeordnete für den Main-Tauber-Kreis, Professor Dr. Wolfgang Reinhart. Besonders erfreulich sei dabei, dass auch der heimische Landkreis mit gleich zwei Projekten in die Förderung aufgenommen worden sei. In den Genuss von 149 000 Euro kommt die Kopernikus-Realschule in Bad-Mergentheim als Zuschuss für die Sanierung des Turnhallendachs, ebenso wie die Ottfried-Preußler-Grundschule in Wertheim, die mit 65 000 Euro ebenfalls für Sanierungsmaßnahmen der Turnhalle gefördert wird.

„Mit dem Erhalt und Ausbau der Sportstätten können wir zwei wichtige Dinge auf einmal erledigen, sowohl der Schulsport, als auch Vereine, die oftmals Schulsporthallen nutzen, können sich auch weiterhin auf eine tragfähige Infrastruktur verlassen“, so Reinhart weiter.

Gefördert werden der Neubau und die Sanierung von Sporthallen sowie von Sportfreianlagen, wie zum Beispiel Sportplätze oder Leichtathletikanlagen. Der Fördersatz beträgt in der Regel 30 Prozent der zuschussfähigen Ausgaben. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Sportstätten vielfältig genutzt werden können. Die Sporthallen und -freianlagen sollen sowohl für den Sportunterricht als auch für den Übungs- und Wettkampfbetrieb von Sportvereinen geeignet sein. pm