Bad Mergentheim

Volksfest Mit „zwei offiziellen“ Schlägen erfolgte der Fassanstich durch OB Glatthaar

Wies’n-Atmosphäre und neue Angebote

Archivartikel

Das Volksfest am Rande der Kurstadt war am Wochenende wieder der große Treffpunkt für Einheimische und Gäste. Heute ist der letzte Tag und das Feuerwerk steht an.

Bad Mergentheim. Großen Zuspruch erfuhr das Volksfest bereits bei der Eröffnung am vergangenen Freitagabend. Das traditionelle viertägige Unterhaltungs- und Vergnügungsspektakel zog über das gesamte Wochenende viele Besucher an. Es findet in diesem Jahr zum 83. Mal statt.

Mit einem neuen Vertrag wurden erst vor kurzem Festwirt Gerhard Böckl und das Generalunternehmen „Uebel & Sachs“ seitens der Stadt ausgestattet. Ihr Konzept scheint zu greifen. Durch neue attraktive Fahrgeschäfte sowie durch die über den gesamten Platz verteilten Imbiss-Stände scheint es gelungen zu sein unter anderem die Kinder- und Familienfreundlichkeit des Volksfestes hervor zu heben. Der teilweise umgekrempelte Vergnügungspark mit einigen spektakulären Neuheiten fand ein durchaus positives Echo bei den großen und kleinen Festgästen.

Das etwas kleinere Festzelt mit vergrößerten Biergarten vermittelte fast echte Wies’n-Atmosphäre, und auch die Qualität der angebotenen Speisen wurde von vielen Besuchern insgesamt positiv bewertet.

In Zusammenarbeit mit der Stadt haben Generalunternehmer und Festwirt nach einer gewissen Einlaufzeit nun gezeigt, dass sie durchaus in der Lage sind aus einem in die Jahre gekommenen Ladenhüter wieder ein „Topangebot“ zu machen, das Alt und Jung gleichermaßen anspricht.

Die angekündigten Gewitter verschonten die Kur- und Badestadt, so dass bei idealem Festleswetter die Massen – aufgrund der Hitze etwas später – wieder Richtung Volkfestplatz pilgerten. Für tolle Stimmung sorgte am Freitag die Partyband „Musikuss“, die bei ihrem Auftritt jede Menge Weltstars aus den vergangen 40 Jahren Musikgeschichte auf die Bühne zauberte.

Zuvor hatte ein gut aufgelegter Oberbürgermeister Udo Glatthaar im schon sehr gut besetzten Festzelt Gäste aus nah und fern, neben kommunaler Politprominenz auch die Markelsheimer Weinkönigin Constanze Schmitt begrüßt, und eingeladen zum Fest der Feste der Stadt Bad Mergentheim.

Mit dem Bieranstich, als er mit „zwei offiziellen“ Schlägen – die übrigen Schläge sind einem Defekt am Zapfgerät geschuldet – den Zapfhahn in das Faß trieb, hatte er seinen Rekord aus dem letzten Jahr eingestellt.

Höhepunkt war am Sonntag sicher nicht nur für alle Autofans, die dritte Auflage des Oldtimer-Treffens am Festplatz. Dort waren sie zu bestaunen, die Edelkarossen vergangener Jahre der verschiedensten Fabrikate, die so manchen Betrachter an die eigene Jugendzeit erinnern.

Nach drei tollen Tagen im Festzelt und auf dem Festplatz biegt das Bad Mergentheimer Volksfest am heutigen Montag auf die Zielgerade ein, mit dem Feuerwerk als finalem und glitzer-donnerndem Abchluss. Der Festbetrieb beginnt um 14 Uhr, mit dem großen Familien- und Seniorennachmittag und ermäßigten Preisen bis 19 Uhr.

Für Partystimmung zum Endspurt sorgt die beliebte Partyband „Die Gaudifranken“, die mit fetziger Musik den Volksfest-Abschied versüssen. Gegen 22 Uhr folgt noch das große Brillantfeuerwerk.