Bad Mergentheim

Polizeibericht 25-Jähriger machte sich aus dem Staub

Zu schnell und zu waghalsig unterwegs

Archivartikel

Bad Mergentheim.Rasant war am Montag ein 25-Jähriger mit einem Klein-Lkw mit ausländischem Kennzeichen in Bad Mergentheim unterwegs und fiel dabei Polizeibeamten in einem zivilen Fahrzeug auf. Der Mann fuhr auf der Bundesstraße 290 in Richtung Bad Mergentheim. Kurz vor dem Wildpark überholte der 25-Jährige in waghalsigen Manövern einen Sattelzug und drei weitere Fahrzeuge. Bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 Kilometern pro Stunde war der junge Mann mit über 160 Kilometern pro Stunde unterwegs. Als Polizeibeamte den Fahrer schließlich zum Anhalten brachten, stellten sie weitere Verstöße fest. So arbeitet der 25-Jährige im gewerblichen Güterverkehr, jedoch ohne die vorgeschriebenen Tageskontrollblätter zu führen oder die Ladungssicherheit zu gewährleisten. Als der Mann die Sicherheitsleistung bezahlen sollte, verschwand er nach einigem hin und her zu Fuß und ließ den Klein-Lkw samt Schlüssel bei den Polizeibeamten zurück. Später stellte sich heraus, dass er die Sicherheitsleistung offenbar von seinem Chef überwiesen bekommen hatte, aber diese augenscheinlich für andere Zwecke nutzen wollte. Sein Arbeitgeber musste den Klein-Lkw daraufhin bei der Polizei abholen und die Sicherheitsleistung erneut begleichen. Der 25-jährige Fahrer kann nun mit mindestens einer Anzeige rechnen.