Boxberg

Schulübergreifendes Projekt „Zauberer von Oz“ in der Realschule Boxberg aufgeführt

Eigene Individualität entfaltet

Archivartikel

Boxberg.Ein schulübergreifendes Musicalprojekt wurde in der Realschule Boxberg aufgeführt. Hierzu versammelten sich die vierten Klassen der Grundschulen Boxberg, Schweigern, Kupprichhausen und Unterschüpf gemeinsam mit den fünften und sechsten Klassen der Realschule Boxberg in der Aula der Schule. Gemeinsam studierten die Schüler das Musical „Der Zauberer von Oz“ ein.

Die Geschichte, die von einem Mädchen namens Dorothy erzählt, das durch den Zauberer von Oz die Magie in sich selbst entdeckt, ließ sich dabei wunderbar auf das Projekt übertragen, denn die Kinder entdeckten auch während der beiden Tage, was in Ihnen steckt. So brachten manche ihre Kreativität mit ein und gestalteten die Bühnenbilder mit, während andere im Chor oder beim Theater mitwirkten.

Getreu dem Schulmotto „Seinen Weg machen mit der Realschule Boxberg“ entfalteten die Schüler ihre Talente. Mit dem Glauben an die eigenen Fähigkeiten gelang es schließlich, das scheinbar Unmögliche möglich zu machen. Nach nur zwei Tagen zeigten die Mitwirkenden eine nahezu perfekte Aufführung des Musicals.

Das Publikum, zu dem auch die Kindergärten Boxberg, Unterschüpf und Uiffingen gehörten, waren begeistert. Die Gesamtverantwortliche für das Projekt, Realschulrektorin Andrea Fürle, dankte allen Mitwirkenden. Hierzu gehörten zur Unterstützung der Schaupieler Johanna Adelmann, Roberta Bauer und Amy Eichhorn. Für die Kostüme war Tanja Schneider verantwortlich. Die Vorbereitung übernahmen Claudia Adelmann, Marissa Biebelmann, Stephanie Brunkhorst, Lisa Janoscheck und Kerstin Kleinheinz mit den Kolleginnen der kooperierenden Schulen. Nach dem Erfolg des Musicals wird es wohl auch im nächsten Jahr eine Fortsetzung der Veranstaltung geben. Zunächst bereitet sich jedoch die Realschule auf die beiden Weihnachtskonzerte vor. Sie finden am 17. Dezember um 19 Uhr im Wölchinger Dom und am 19. Dezember um 19 Uhr in der katholischen Kirche in Unterschüpf statt.