Boxberg

„Ganz in Weiß...“ Viele Schwabhäuser dürften am Montagnachmittag überrascht aus den Fenstern geblickt haben

Hagelschauer sorgt für „Winter-Feeling“

Schwabhausen.„Ganz in Weiß...“ sang einst Roy Black – und genau dieser Titel beschrieb die Situation am montäglichen Spätnachmittag im Boxberger Stadtteil Schwabhausen äußerst treffend.

Kurz, aber intensiv

Zwischen 16 und 17 Uhr war nämlich auf der Höhe ein kurzer, dafür aber umso intensiverer Hagelschauer niedergegangen – und hatte die gesamte Kommune für kurze Zeit überzuckert.

„Alles war weiß – es war wie mitten im Winter“, bringt es eine Einwohnerin im Gespräch mit den Fränkischen Nachrichten auf den Punkt.

Und damit hatte Schwabhausen zumindest in dieser Hinsicht wohl das absolute Alleinstellungsmerkmal in der Region. Denn bereits wenige hundert Meter vor und nach den Ortstafeln war von der weißen Pracht weit und breit nichts mehr zu spüren.

Für viele überraschend

Zwar hatten die Meteorologen für Montag und die Folgetage durchwachsenes Wetter mit großen Regenmengen angekündigt. Dennoch dürften viele Bürger von Schwabhausen beim nachmittäglichen Blick aus den Fenstern etwas verdutzt und überrascht nach draußen geschaut haben. Denn trotz der Eisheiligen ist es doch keinesfalls üblich, dass mitten im Mai alles weiß ist.

Wohl keine größeren Schäden

Nach ersten Erkenntnissen gab es durch den Hagelschauer in Schwabhausen keine größeren Schäden, außer Blättern und einigen Pflanzen, die durch die Windstöße durch die Luft gewirbelt wurden.