Boxberg

Unternehmerkreis in Schule

Infos aus erster Hand erhalten

Archivartikel

MAIN-TAUBER-KREIS.Die Unternehmer des Netzwerks Taubertal trafen sich in der Realschule Boxberg und standen den Schülern Rede und Antwort. Das Frühstück der besonderen Art fand für den Unternehmerkreis BNI Taubertal vor rund 160 Schülern der Klassen sieben bis zehn und deren Lehrkräfte statt. Im Rahmen des wöchentlichen Treffens verfolgten die Schüler, was die Unternehmer zu sagen hatten. Zudem erhielten sie Einblicke, wo der Schuh in den Unternehmen drückt und was gefordert wird. Die Idee zur lokalen und regionalen Bildungspartnerschaft entstand im Austausch der Realschule zur Chapterdirektorin des Unternehmernetzwerkes Taubertal, Petra Jouaux.

„Die Nähe zur Wirtschaft ist für uns Schulen enorm wichtig“, bekräftigt die Realschuldirektorin Andrea Fürle. „Zudem ist das Treffen ideal, weil es das Unterrichtsfach Wirtschaft begleitet.“ Die Klassen konnten Tipps aus erster Hand beispielsweise von Unternehmern der Bau-, Energie- und Immobiliengewerbe und von Versicherungen erhalten. Ebenso konnten sie sich aus den Informationen der Steuer- und Rechtsberatung, von Handel und Metallfertigung sowie von Führungskräften aus dem Kreativ- und Medienbereich, der Personalwirtschaft oder dem Kfz-Gewerbe, bedienen.

Nicht zuletzt helfe die Aktion dabei, die Berufswünsche der Jugendlichen zu konkretisieren, fand auch Petra Jouaux. pm