Boxberg

Ein starkes Team Andreas Stierle aus Grünsfeld zum Koordinator berufen

Kulturkirche gründet Förderkreis

Die Kulturkirche Schüpfer Grund ist aus der Region nicht mehr wegzudenken, denn sie bietet seit Jahren eine Plattform für innovative Kulturprojekte.

Unterschüpf. Wer die Kulturkirche besucht, hat stets mit einer Überraschung oder ungewohnten Perspektive zu rechnen.

Die Orgel jazzt, Holzskulpturen wandeln sich in Percussioninstrumente, Rhythmen steigen im Downbeat aus dem Nebel, ein Drummer wirbelt wirr, eine helle Sopranstimme entschwindet wie mit ausgespannten Flügelschlägen in himmlische Sphären, eine Lyrikerin verhext virtuos den Raum, Kirche wird zur Theaterkulisse, Fanfaren, Posaunen und Chöre vereinen sich im Gemeinschaftskonzert.

Überhaupt macht Kulturkirche Lust, sich in einem mit moderner Licht- und Tontechnik ausgestatten Konzertraum zu erleben: ob jung, ob alt, ob Profi oder Amateur. Meist mit einem Sekt, Wein oder Wasser im Nachklang einer Performance.

Beobachtender Kulturtheologe

„Kulturkirche? Das sind Begegnungen zwischen Religion und Kultur, die ein Mehr an Sinn, Inspiration und Mut freisetzen, ein Freiheitsgewinn“, so der zuständige Pfarrer Dr. Heiner Kücherer. Als Kulturtheologe beobachte er, dass religiöse Intensität aus den traditionellen Kirchen in die Popkultur ausgewandert sei. Darum hat sich Dr. Kücherer zum Kulturmanager weitergebildet und möchte Kirchenräume für die Freiheit des Kulturellen öffnen – und wird dabei unterstützt von einem Team von Kirchengemeinderäten, die sich mit Haut und Haaren über Jahre investiert haben.

Darum stellt sich die Kulturkirche jetzt neu auf: Sie sucht in der Region Menschen, die gerne in einer modernen und weltoffenen Kirche mitwirken, gleichgültig welcher Konfession oder auch regionalen Herkunft, ob mittleres Taubertal, Bauland oder Hohenlohe, ob mit geringen oder größeren finanziellen Mitteln oder mit wenig oder viel Kraft, Gaben und Fantasie.

Im Förderkreis entsteht ein neuer Raum von Zugehörigkeit, die über die örtlichen Grenzen von Kirchengemeinden hinausgeht. Den ersten und langfristig entscheidenden Schritt hat der Kirchengemeinderat gewagt: Andreas Stierle aus Grünsfeld wurde einstimmig zum Koordinator des Förderkreises der Kulturkirche berufen.

Mit dem gelernten Bankkaufmann und selbständigen Finanz- und Versicherungsmakler, der über langjährige Erfahrung in Ehrenämtern verfügt, selbst intensiv musikalisch tätig, gut vernetzt ist und was ganz wichtig ist, er hat über viele Jahre hinweg aktiv die Intensität und Weiterentwicklung der Kulturkirche Schüpfer Grund“ von der Basis bis zum heutigen Stand positiv miterlebt.

Die Kirchengemeinderatsvorsitzende Sibylle Acker und Pfarrer Dr. Kücherer freuen sich über die dynamische Verstärkung. Mit der Arbeit im Förderkreis geht es am Donnerstag, 11. Juli, um 20 Uhr im evangelischen Pfarrhaus Unterschüpf, der heutigen Bildungsstätte der Evangelischen Erwachsenenbildung Neckar-Odenwald, gleich neben der Kulturkirche, los.

Ein erstes Treffen für alle Freunde und Förderer der Kulturkirche Schüpfer Grund. wahe