Boxberg

Internationale Fachmesse ISH Verantwortungsvoller Umgang mit Energien und Wasser in Gebäuden

Ressourcenschonende Techniken

Frankfurt.Die ISH, weltweit bedeutendste Messe der Ventilatorbauer und internationaler Branchentreffpunkt für den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und Energie in Gebäuden, setzt Trends für modernes Baddesign, nachhaltige Heizungs- und Klimatechnik und intelligentes Wohnen.

Wie kaum eine andere Messe steht die Weltleitmesse ISH für zukunftsweisende Themen wie die Schonung der Ressourcen und den Einsatz von erneuerbaren Energien. Gleichzeitig ist sie der weltweit größte Showroom für moderne Badkonzepte und die führende Leistungsschau für innovative Gebäudelösungen. Die über 2500 Aussteller, darunter alle Marktführer aus dem In- und Ausland, präsentieren eine Vielzahl von Weltneuheiten. Damit wird die ISH auch zum Innovationstreiber für ganze Wirtschaftsbereiche. Mit zukunftsweisender Gebäudetechnik antwortet sie auf die drängenden Fragen der Zeit – das betrifft Nachhaltigkeit genauso wie Effizienz und Komfort.

Große Herausforderungen

Die Branche steht vor vielen Herausforderungen. Das schließt die Digitalisierung, die Suche nach Fachkräften und den Klimawandel ein. Um weiterhin die definierten Ziele zu erreichen, ist der intensive Austausch zwischen den Gewerken elementar. Daher kommt der ISH eine Schlüsselrolle zu, wie am Montag, bei der Eröffnung der Messe“, durch den Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Thomas Bareiß, und den hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Tarek Al-Wazir, deutlich wurde.

Zu den Ausstellern auf der ISH 2019 gehörten auch die auf dem Gewerbegebiet „Seehof“ in Boxberg ansässigen Firmen LTI Metalltechnik, der Ventilatorbauer Ruck und die Firma Systemair sowie die im benachbarten Künzelsau produzierende Firma Ziehl-Abegg und der Weltmarktführer ebm-papst in Mulfingen.

Das Profil der ISH ist darauf ausgerichtet, Sanitärlösungen, Energie- und Klimatechnik sowie intelligente Gebäudesteuerung zu zeigen.

Damit ist die Fachmesse der Branchentreffpunkt für alle, die ihren Kunden zukunftsweisende Systeme mit maximaler Effizienz, höchstem Design-anspruch und idealem Nutzungskomfort bieten möchten.

Systemübergreifende Lösungen

Die ISH erfüllt gleichzeitig auch die wachsenden Bedürfnisse nach Komfort, Individualisierung, Wohlbefinden und Ästhetik. Systemübergreifende Lösungen decken alle Anforderungen ab und leisten einen entscheidenden Beitrag zu einer energieeffizienten und ressourcenschonenden Gebäudetechnik. Dazu kommt das Rundum-Servicepaket und die Überwachung der Anlage rund um die Uhr und das weltweit.

So hält Systemair innovative, nachhaltige und zukunftsweisende Komplettlösungen bereit, mit denen der Kunde jede Herausforderung der Lüftungs- und Klimatechnik meistern kann. Gezeigt werden Produktneuheiten und Systeme, die perfekt auf die jeweiligen Anforderungen und Bedürfnisse des Projekts zugeschnitten sind. So wird zum Beispiel das neue System Efficient Ventilation Control (EVC) vorgestellt. Dadurch lassen sich 25 Zonen-Sets in bis zu vier Lüftungsgeräten mit einem zentralen Schaltschrank vernetzen, wodurch die Stromaufnahme um 60 Prozent gesenkt wird.

Kompetenzen weiter ausgebaut

Pünktlich zum Start des neuen Jahres baute die Systemair GmbH ihre Kompetenzen weiter aus. Die Produktion wurde durch eine eigene Blechfertigung erweitert. Zwei Abkantbänke und eine Stanz-Nibbelmaschine sorgen nun für höhere Flexibilität. Die Investition forderte eine hohe Partizipation der am Projekt beteiligten Mitarbeiter und ist ein klares Bekenntnis zum Standort Windischbuch.

Die LTI-Metalltechnik mit ihren Schwesterunternehmen im thüringischen Pößneck und in Großbritannien ist seit über 45 Jahren Spezialist für die Blechbearbeitung. Die Leistungen beginnen bei der Entwicklung ganzer Baugruppen über die Blechbearbeitung wie Stanzen, Kanten oder Schweißen sowie die Beschichtung bis hin zur Montage und innovativen Logistikkonzepten.

Traditionell stark ist LTI in der Umformtechnik und fertigt Lüfterräder oder auch Schalldämpfer für die Tunnelbelüftung bis zu einem Durchmesser von mehr als 2000 Millimeter. Als weitere Stärke bietet LTI ein umfangreiches Fachwissen in der Zerspanungstechnologie. Eine vollklimatisierte Produktionshalle sowie ein umfangreicher Maschinenpark ermöglichen die spanende Bearbeitung von Schweißbaugruppen bis zu einer Länge von 6000 Millimeter und einem Teilegewicht von bis zu zehn Tonnen.

Die Ruck Ventilatoren GmbH, seit 1994 als Familienunternehmen im Gewerbepark in Boxberg, hat sich auf die Produktion hochwertiger Lösungen für den Klima- und Lüftungsbereich spezialisiert hat. Neben einer breiten Palette an Standardprodukten wie Rohr- und Kanalventilatoren legt man viel Wert auf die Entwicklung neuer Ideen und spezifischen Kundenlösungen. So steht bei der Präsentation auf der ISH 2019 das neue Programm für Brandgasventilatoren im Mittelpunkt, die mehr Sicherheit bis zu 200 Grad Celsius im Dauerbetrieb und bis zu zwei Stunden bei einer Fördermitteltemperatur von 400 Grad Celsius garantieren. 2004 erfolgte die Gründung eines Tochterunternehmens in Tarnaveni/Rumänien.

Die drei Boxberger Firmen sind an den internationalen Wachstumsmärkten gut positioniert, wie in den Gesprächen vor Ort zu hören war. Die Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA und die völlig unklare Brexit-Situation machen das Geschäft zwar nicht einfacher, man lässt sich aber auch nicht bei den Planungen in Richtung weiteres Wachstum beirren.

Viel mehr Sorgen bereitet hingegen der sich immer deutlicher bemerkbar machende Mangel an qualifizierten Mitarbeitern in allen Ebenen.