Boxberg

Leserbrief Boxberg und Ahorn bleiben im Bahnland Baden-Württemberg ausgegrenzt

Ungerechte Ungleichbehandlung beim Schienenverkehr ist ein Ärgernis

Archivartikel

Weiterhin sind die Stadt Boxberg und die Gemeinden Ahorn-Rosenberg im sonst gut erschlossenen Bahnland Baden-Württemberg ausgegrenzt. Noch immer sind die Bewohner bei größeren Strecken zu Bus und Auto gezwungen. Die Bahn ermöglicht im Kreis schnellere und zuverlässigere Verbindungen als mit Bussen.

In bahnfernen Gebieten ist Busverkehr gut und notwendig. Aber Straßenverkehr ist auch

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2825 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00