Boxberg

Abwasserbeseitigung Pumpwerke in Windischbuch für rund 190 000 Euro umgebaut und durch die Installation neuer Fernwirktechnik modernisiert

Wirtschaftlichkeit und Sicherheit erhöht

Archivartikel

Die Abwasserpumpwerke in Windischbuch wurden nach Umbau und Modernisierung jetzt offiziell in betrieb genommen. Rund 190 000 Euro hat die Maßnahme gekostet.

Boxberg/Windischbuch. Effizienter, wirtschaftlicher und sicherer heißen die Ziele der Stadt Boxberg für den Umbau der Abwasserpumpwerke in Windischbuch. Knapp 180 000 Euro für den Umbau der drei Pumpstationen plus 10 000 Euro für die Ergänzung und Modernisierung der hierfür installierten Fernwirktechnik hat die Stadt Boxberg investiert, um dieses Ziel zu erreichen.

Nach der Stilllegung der ehemaligen Windischbücher Kläranlage wird das anfallende Schmutzwasser und Regenwasser der ehemaligen Kläranlage sowie das hinzugekommene Schmutzwasser vom Gewerbe- und Industriegebiet über diese Pumpstationen zur Kläranlage Unterschüpf gepumpt.

Keine leichte Entscheidung

In seiner Sitzung im März 2018 hat der Boxberger Gemeinderat diese Maßnahmen beschlossen, die jetzt fertiggestellt und in Betrieb genommen wurde. Notwendig war diese Maßnahme geworden, nachdem durch die vorhandenen Kompressorpumpen aufgrund ihrer hohen Betriebsstundenzahlen die Sicherheit für den künftigen Betrieb nicht mehr gewährleistet war, und die enormen Energiekosten Einsparmöglichkeiten notwendig machten. Es war keine leichte Entscheidung, wie Bürgermeister Christian Kremer bei der vor Ort Besichtigung zusammen mit Windischbuchs Ortsvorsteher Wolfgang Schneider und dem Leiter der Kläranlage Unterschüpf, Anton Kappes, ausführte. Mit diesem Umbau und der einhergehenden Energieeinsparung leiste man auch einen Beitrag zum Klimaschutz wie dies im vom Gemeinderat beschlossenen Klimaschutzkonzept der Stadt Boxberg festgelegt wurde. Denn weniger Stromverbrauch bedeute weniger Energiebedarf. Mit dem Klimaschutzkonzept der Stadt, so Bürgermeister Kremer, habe man eine Vorreiterrolle übernommen. Der energieeinsparende Umbau der Pumpanlage sei nur eine von zahlreichen Maßnahmen im Stadtgebiet im Rahmen dieses Konzeptes der Stadt.

Getrenntes System

Wie Anton Kappes, Leiter der Kläranlage Unterschüpf und zuständig für die Abwasserpumpwerke in Windischbuch, bei diesem Vorort-Termin erläuterte, wird durch das jetzt in Betrieb genommene, getrennte Pumpsystem der Energiebedarf drastisch gesenkt und damit die Wirtschaftlichkeit der Anlage gesteigert sowie die Betriebssicherheit entscheidend verbessert. Mit dem Umbau der Pumpstationen wird künftig das weniger verschmutzte Regenwasser und Klärwasser separat über die in den drei Pumpstationen (alte Kläranlage Windischbuch, Pfaffenwiese und Eulenberg) neu installierten, energieeffizienten Pumpen über eine Höhendifferenz vom rund 130 Metern zur Kläranlage Unterschüpf gepumpt.

Nur das künftig anfallende stark konzentrierte Schmutzwasser aus der alten Kläranlage und dem Gewerbe- und Industriegebiet wird über die vorhandenen Kompressorpumpen weitergefördert. Die Pumpensteuerung erfolgt automatisch. Hierdurch können die Betriebsstunden der Kompressorpumpen deutlich reduziert und damit deren Lebensdauer wesentlich gesteigert und der Gesamtenergiebedarf deutlich gesenkt werden.

Einsparungen bei Betriebskosten

Wie hoch das Energieeinsparpotential ist verdeutlichte die von Anton Kappes erstellte detaillierte und fundierte Berechnung. Demnach betragen die Einsparungen an Energiekosten an allen drei Pumpwerken jährlich rund 20 100 Euro. Nicht berücksichtigt sind dabei die verringerten Wartungskosten sowie die Steigerung der Lebensdauer der vorhandenen Kompressorpumpen.

Eine wesentliche Verbesserung, so Anton Kappes weiter, stelle auch die in den Pumpanlagen modernisierte Fernwirktechnik dar. Dadurch können Betrieb und Funktion der Anlagen zentral von der Kläranlage überwacht und gesteuert werden. Bessere, zuverlässigere und zeitgenauere Datenübertragung durch die neue Funktechnik sicherten einen störungsfreien und weniger personalintensiven Betrieb der Anlagen.

Besonders wichtig, so Anton Kappes, sei es, zu dem energieeffizienten und wirtschaftlichen Betrieb der gesamten Windischbücher Pumpanlage, durch die getrennten Pumpsysteme künftig eine erhöhte Betriebssicherheit der Pumpanlage in Windischbuch sicher stellen zu können. prewe