Boxberg

Kommunalwahl Die Fränkischen Nachrichten fragten bei Bürgerliste und Freier Wählervereinigung nach wichtigen Themen in Boxberg

Wohnen, Arbeit und Familie als Schlüssel

Archivartikel

Eine intakte Infrastruktur im Stadtgebiet zu erhalten und auszubauen, ist das Ziel von Bürgerliste und Freier Wählervereinigung für Boxberg.

Boxberg. Die Maßnahmen, die sich die beiden Gruppierungen für die Kommunalwahl und die kommende Legislaturperiode auf die Fahnen geschrieben haben, sind vielfältig und reichen von Bildung über Vereine bis zur Mobilität – auch durch die Frankenbahn. Die Fränkischen Nachrichten haben Freie Wählervereinigung und Bürgerliste zu wichtigen Themen in der Stadt befragt.

Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, um die Entwicklung der Stadt und ihrer Stadtteile im Bereich Wohnen zu verbessern?

Freie Wählervereinigung: In allen Ortsteilen bezahlbare Baugebiete bei günstiger Grundversorgung vorzuhalten und Ortskerne durch Neu- oder Umbauten wiederzubeleben, streben wir an. Der Funk- und Netzausbau im Zuge der Digitalisierung ist eine wichtige Maßnahme und muss in vollem Umfang unterstützt und vorangetrieben werden. Intakte Wohninfrastruktur bedeutet, eine ausreichende Anzahl an gut zu erreichenden Kindergartenplätzen mit familienfreundlichen Angeboten und Öffnungszeiten vorzufinden. Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Betreuungsangebote sind wichtige Entwicklungsfaktoren. Freizeitangebote für alle Generationen sollten, auch mit Hilfe unserer vielen Vereine, erweitert werden. Diese können in und um das Stadtgebiet nur durch einen sinnvollen und zuverlässig funktionierenden Personennahverkehr, ergänzt durch Alternativen (wie Ruftaxi oder ehrenamtlicher Fahrdienst WvB), genutzt werden. Wir wollen den Stundentakt mit Bahnanbindung in Boxberg-Wölchingen sowie die Anbindung der Bahnhöfe im Umpfertal, als Anschluss in die anderen Zentren. Es ist wichtig, Familien im Stadtgebiet zu halten und möglichst viele junge Einwohner hinzuzugewinnen. Wohnen, Arbeit und Familie sind die Schlüssel zu einer positiven Entwicklung unserer Gemeinde.

Bürgerliste: Folgende Maßnahmen sollen in den nächsten Jahren ergriffen werden: Modernisierung und Sanierung des Schulzentrums Boxberg, sowie Erweiterung und Umbau der Kindertageseinrichtungen. Instandhaltung der Infrastruktur und Versorgungseinrichtungen wie Wasser und Abwasser. Umrüstung auf barrierefreie Bushaltestellen in allen Stadtteilen sowie Erweiterung und Verbesserung der Grundversorgung. Neuansiedlung von weiteren Betrieben und Unternehmen im gesamten Stadtgebiet. Verstärkte Förderung der Vereinsarbeit, der Familien und der Freizeitangebote. Anbindung der Bahnhöfe Wölchingen, Schweigern und Unterschüpf an den geplanten Stundentakt der Frankenbahn. Erschließung und Erweiterung von Neubaugebieten in allen Stadtteilen. Leerständen in den Ortskernen neues Leben einhauchen.

Die Gewerbeansiedlungen nehmen zu und spülen Geld in die Kasse der Kommune. Durch welche Projekte und Maßnahmen der Kommune könnte die Stadt ihre Attraktivität steigern?

Freie Wählervereinigung: Eine liquide, handlungs- und gestaltungsfähige Gemeinde ist die Grundvoraussetzung, um sinnvolle Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung anzugehen. Diesen Zustand möchten wir auch für die Zukunft durch wegweisende Entscheidungen und besonnene Investitionen erhalten. Dies bedeutet, dass hierbei auch immer eine solide und dauerhafte Finanzierungsmöglichkeit im Fokus stehen sollte, um auch längerfristig von diesen Investitionen, zum Wohle aller, zu profitieren.

Einen großen Schwerpunkt sehen wir in der Bildung. Nur durch gut ausgebildete Fachkräfte können die angesiedelten Firmen mit dringend benötigtem Personal ihren anfallenden Aufträgen gerecht werden. Gute Infrastruktur an unseren Bildungsstandorten ist wichtig. Hierzu gehören intakte, ansprechende Anlagen, eine gute Ausstattung mit innovativen, zeitgemäßen Unterrichtsmedien und Materialien.

Bei allen Bemühungen sollte nicht nur in neue Projekte und Maßnahmen investiert, sondern auch bewährte, erhaltungswürdige Bereiche unterstützt werden, zum Beispiel durch sinnvolle Konzepte bei der Nutzung von öffentlichen Gebäuden, Flächen und Ressourcen. Attraktive Arbeitsplätze vor Ort halten und durch zusätzliche Gewerbeansiedlung zu ergänzen, ist von Bedeutung.

Welches Thema ist für Sie in Ihrer Stadt noch wichtig?

Freie Wählervereinigung: Organisationen und vor allem Vereine sollten unterstützt und gefördert werden, denn auf Grund des strukturellen Wandels kommen auf viele Vereinigungen ganz neue Herausforderungen zu, die zusätzlich zu bewältigen sind. Unsere vielen, gut funktionierenden, vielfältigen und überwiegend ehrenamtlich geführten Vereine sind der Motor und Garant für ein intaktes Zusammenleben und die kulturelle Vielfalt in unseren 13 Ortsteilen. Sie sind eine Bereicherung unserer Lebensqualität und von unschätzbarem Wert als Stütze unserer demokratischen Grundordnung. Sie vermitteln unter anderem Tugenden wie Pflichtbewusstsein, Gemeinschaftssinn, Verantwortungsbewusstsein und Zivilcourage.

Uns ist ein offenes, ehrliches Miteinander und ein respektvoller Umgang mit allen Bürgerinnen und Bürgern so wie sämtlichen Vereinigungen und Behörden zum Wohl unserer gesamten Gemeinde wichtig. „Sich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt für den Erhalt und weiteren Ausbau einer lebens- und liebenswerten Stadt Boxberg mit all ihren Ortsteilen zu engagieren und einzusetzen“, ist das erklärte Ziel der Kandidaten der „Freien Wählervereinigung Boxberg“ für die zukünftige Arbeit im Gemeinderat der Stadt Boxberg.

Bürgerliste: Wichtig ist uns die Weiterentwicklung der Pflegeangebote für Senioren, wie zum Beispiel ein weiteres Pflegeheim oder Senioren-Wohngemeinschaften, zudem auch die Schaffung von Übernachtungsmöglichkeiten wie Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen.