Boxberg

Evangelischer Kindergarten Platznot wird durch Bauwagen gelöst

Zusätzlicher Spielraum

Archivartikel

Schwabhausen.Im Kindergarten erfreut man sich wie vielerorts über steigende Kinderzahlen und den daraus resultierenden Anmeldungen im Kindergarten, hauptsächlich aus Schwabhausen und Windischbuch. Das aktuelle Konzept mit verlängerten Öffnungszeiten, zusätzlich an zwei Tagen Ganztagesbetreuung mit Mittagessen sowie die Aufnahme von zweijährigen Kindern hat sich bewährt und wird voll angenommen. Im Gegensatz zu früheren Konzepten sind so alle Kinder zur gleichen Zeit anwesend.

In den Räumlichkeiten wurde es zunehmend enger. Im Herbst letzten Jahres wurde die Idee des Bauwagens geboren, um zusätzlichen Spielraum zu schaffen. Der Bauwagen sollte so platziert werden, dass die Kinder über eine kleine Treppe aus ihren Räumlichkeiten direkt in den Bauwagen gelangen.

Ein Bauwagen war schnell organisiert. In über 320 ehrenamtlichen Arbeitsstunden haben ihn die Kindergarten-Väter und Großväter hergerichtet. Da wurde entrümpelt, geschliffen, gebohrt, gehämmert, Strom verlegt, eine Heizung installiert, Boden und Decke erneuert und Wände gestrichen. Während diese Arbeiten von den Windischbücher Eltern und Großeltern übernommen wurden, zeichneten sich die Schwabhäuser für den Transport, den Aufbau und die Unterkonstruktion verantwortlich. Neben den vielen freiwilligen Arbeitsstunden wurden darüber hinaus Material -und Geldspenden von über 2000 Euro für dieses Projekt gestiftet.

Die Kinder und das Erzieherinnen-Team freuen sich, mit diesem Bauwagen eine zwar unkonventionelle, aber tolle Erweiterung ihres Gruppenraumes erhalten zu haben.

Mit einer kleinen Feierstunde wurde der Bauwagen seiner Bestimmung übergeben. Pfarrer Philipp Tecklenburg und Kindergartenleiterin Beate Scheurich dankten allen Helfern. Zum Abschluss des Festes gab es für die Kinder noch einen Luftballon-Wettbewerb.

Am Sonntag, 30. September, feiert der evangelische Kindergarten einen Tag der offenen Tür, bei dem sich die gesamte Bevölkerung ein Bild von den Neuerungen im Kindergarten machen kann.