Buchen

Joseph-Martin-Kraus-Musikschule Förderverein zog positive Jahresbilanz

11 500 Euro für Instrumente

Archivartikel

Buchen.„Wir haben im zurückliegenden Jahr einiges für die Musikschule getan und bewegt“, blickte Peter Emrich, Vorsitzender des Fördervereins der Joseph-Martin-Kraus-Musikschule, zu Beginn der Mitgliederversammlung stolz zurück. So habe der Förderverein der Musikschule im abgelaufenen Vereinsjahr einen Betrag in Höhe von rund 11 500 EUR für die Instrumentenbeschaffung zur Verfügung gestellt. In den vergangenen 27 Jahren habe der Förderverein die Musikschule mit einem Spendenbetrag von insgesamt 190 000 EUR unterstützt.

„Auch das vergangene Jahr hat wiederum gezeigt, dass die Aktivitäten der Musikschule sehr vielfältig sind und ganz einfach nicht mehr aus dem kulturellen Leben Buchens wegzudenken sind“, so der Vorsitzende. Er dankte Musikschulleiter Michael Wüst für die „hervorragende Zusammenarbeit im vergangenen Jahr“ und „die äußerst positive Entwicklung der Musikschule“.

Als Hauptziele des Fördervereins nannte Emrich die Beschaffung finanzieller Mittel durch Spenden und Mitgliederwerbung sowie die Unterstützung der Musikschule bei ihren vielfältigen Aktivitäten. „Diesem Auftrag ist der Förderverein in vollem Umfang nachgekommen“, sagte der Vorsitzende und erinnerte in diesem Zusammenhang an das Musikschulfest mit Tombola und die Bewirtungen bei verschiedenen Veranstaltungen beispielsweise im Rahmen der Reihe „Buchen in Concert“. Leider stellte Emrich fest, dass im vergangenen Jahr eine gewisse Stagnation beim Neuzugang von Mitgliedern zu verzeichnen war. Abschließend dankte er seinem Vorstandsteam für die Unterstützung und das gute am Miteinander.

Kassier Andreas Scheuermann informierte über die solide Finanzsituation des Fördervereins. Kassenprüfer Hubert Bethäuser bescheinigte, auch im Auftrag von Thomas Jedelsky, eine einwandfreie Buchführung. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig. Die Kassenprüfer Hubert Bethäuser und Thomas Jedelsky wurden in ihrem Amt bestätigt.

Bürgermeisters-Stellvertreterin Ruth Weniger dankte Peter Emrich und dem Vorstandsteam des Fördervereins für deren Engagement sowie dem Helferkreis für die Unterstützung der Veranstaltungen der Musikschule.

In seinem Jahresbericht lobte Michael Wüst den Förderverein als stets verlässlichen Partner der Musikschule. Mit dessen Unterstützung habe man im vergangenen Jahr eine Konzertharfe und eine neue Leihoboe anschaffen können. Wer sich heute in der Musikschule anmelde, könne aus mehr als 40 Angeboten im Bereich Instrumental-, Vokal-, und Kunstunterricht wählen, was einen erheblichen finanziellen Mehrbedarf an Instrumenten erfordere. „Seit zwei Jahren werden an der Musikschule auch durch Musikgeragogik neue Impulse gesetzt“, so Wüst. Die Zusammenarbeit mit den Musikvereinen bewertete er als sehr positiv.

Viele Ziele der Musikschule hätten nicht erreicht werden können ohne die Unterstützung des Fördervereins. Als aktuelles Beispiel nannte Wüst die Anschaffung einer Konzertharfe, die vom Förderverein mitfinanziert wurde.