Buchen

Rosenmontag in Buchen Polizei war mehrmals gefordert / Konzert von Mia Julia verlief „reibungslos“

17-Jähriger wurde an seinem Geburtstag festgenommen

Archivartikel

Buchen.In Feierlaune waren die Buchener Narren nicht nur auf dem Musterplatz, auf dem Mallorca-Partykönigin Mia Julia trotz eisiger Temperaturen für Urlaubsstimmung sorgte. Für 19 Uhr war sie angesagt, doch mussten sich die Fans bis nach 19.30 Uhr gedulden. Natürlich nicht ohne passende Musik von der Sonneninsel.

Jubelnde Menge

Die Partykönigin wurde von einer jubelnden Menge empfangen, die jedoch nicht ganz so zahlreich erschienen war wie erwartet. Rund 2500 Besucher soll laut „Narrhalla“-Vorsitzendem Herbert Schwing das Konzert gehabt haben, der gestern gegenüber den FN das Wetter dafür verantwortlich machte, dass doch nicht so viele gekommen waren.

Auch das „Narrennescht“ und die Gaststätten der Stadt waren gut besucht und so war nach der Wetterberuhigung viel Leben auf den Straßen. Körperverletzungen und Sachbeschädigungen, ein betrunkener Autofahrer und eine gebrochene Glasscheibe an der Eingangstür eines Wohnhauses: Der Rosenmontag in Buchen verlief alles andere als ruhig, wie die Polizei gestern berichtete.

Beim Konzert von Mia Julia kam es gegen 19.30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Besucher und einem Ordner. Nach ersten Ermittlungen soll der betrunkene Gast (2,2 Promille) einem Ordner einen Faustschlag verpasst haben, nachdem dieser es abgelehnt hatte, einen Kumpel des Betrunkenen an einem Hintereingang reinzulassen. Insgesamt verlief das Konzert aus polizeilicher Sicht reibungslos.

Gegen 16 Uhr suchten vier junge Männer im überdachten Eingangsbereich eines Gebäudes in der Vorstadtstraße Schutz vor dem Regen. Nachdem sich weitere Zuschauer dazu gesellten, wurde das Gedränge so groß, dass dadurch die Verglasung der Haustür zu Bruch ging. Die Personen suchten daraufhin sofort das Weite.

Anwohner beleidigt

Gegen 21.20 Uhr trat eine Gruppe Halbstarker in der Obergasse die Außenspiegel eines im Hof abgestellten Mercedes ab. Die Übeltäter beleidigten die Anwohner, welche sie auf das Fehlverhalten ansprachen, und flüchteten. Noch während der Sachverhalt durch die Polizei aufgenommen wurde, kam die Gruppe wieder in der Obergasse vorbei. Als sie die Polizei erblickten, rannten sie davon. Einer der Spiegeltreter mit 1,5 Promille intus wurde von den Beamten festgenommen. Der 17-Jährige wurde an seinem Geburtstag im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen von Verwandten abgeholt.

Gegen 3 Uhr wurde dem Polizeirevier Buchen ein betrunkener Autofahrer gemeldet. Dieser soll mehrfach mit seinem Wagen in der Hochstadtstraße vor dem Prinz Carl auf und ab gefahren sein und sich aggressiv und beleidigend verhalten haben. Dieses Verhalten legte er auch nicht ab, als die Polizei eintraf. Ihm mussten Handschellen angelegt werden. Der Mann bespuckte die Beamten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, da der Alkoholtest 1,3 Promille ergab. Den Rest der Nacht verbrachte er in einer Zelle des Reviers. borg/pol