Buchen

Zehnte Schulschach Challenge Der Startschuss fiel in Hainstadt

42 Jugendliche traten an

Buchen.Die Grundschule Hainstadt war Schauplatz des ersten Vorturniers im zehnten Volksbank Franken Schulschach Challenge. 42 Jugendliche lieferten sich in zwei Altersgruppen fünf spannende Runden, um die ersten Qualifikationsplätze für das Finale im Juni 2018 auszuspielen.

Aber nicht allein dieses Ziel stand im Vordergrund, sondern vielmehr die Tatsache, den Spaß am Schachspiel zu entwickeln. Und da konnte man von vielen der Allerjüngsten im Alter von sieben bis zehn Jahren beeindruckende Züge sehen. Hervorzuheben sind hier Kerem Yilmaz, Finn Meixner, Tobias Scheuermann (alle GS Hainstadt), Marlon Kurz, Reyyan Baldede (beide Jakob-Mayer-GS), Justus Rechner (GS Götzingen), Dominic Gebhardt und vor allem Jonathan Keller (Wimpina-GS).

In der Altersgruppe I (bis Jahrgang 2006) setzte sich Lenny Kreis vom Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach im 22-Teilnehmerfeld verlustpunktfrei durch, allerdings hatte er in der Partie gegen Adrian Amann (Burghardt-Gymnasium) großes Glück und stand zwischenzeitlich auf Verlust.

Es folgten drei Spieler mit vier Zählern und die Feinwertung entschied für Robert König (BGB) sowie überraschenderweise Aaron Amann (GHS Mudau). Mit dem undankbaren vierten Platz musste sich Christopher Holl (Abt-Bessel-Realschule Buchen) begnügen vor dem überraschend stark auftrumpfenden Jonathan Keller (Wimpina-GS), Marlon Gathof (Martin-von-Adelsheim-Schule Adelsheim), Anna Gart, Lukas Fuhrmann imd Adrian Amann (beide BGB).

In der Altersgruppe II (Jahrgang 2005 und älter) siegte unter 20 Teilnehmern Mika Trunk (BGB) ebenfalls mit fünf Zählern. Die beiden weiteren Treppchenplätze belegten Florian Hefner und Kai Elancev (beide BGB) mit jeweils vier Zählern. Die weiteren Spitzenplätze errangen: 4. Lars Rögner ; 5. Amadeus Matz (beide BGB); 6. Ruben Ziegler (Eckenberg-Gymnasium Adelsheim); 7. Martin Scheuermann; 8. Yannic Weis; 9. Nico Henk und 10. Silas Stolz (alle BGB).

Wilfried Baumbusch, Kundenberater der Volksbank-Filiale Hainstadt, und Bezirksschulschachwart Karlheinz Eisenbeiser nahmen die Siegerehrung vor. Letzterer war besonders erfreut, dass diese Veranstaltung der Volksbank Franken mit dem Schachsport bei weiterhin reger Beteiligung jetzt schon in das zehnte Jahr geht. Das zweite Vorturnier findet am 24. Januar (Mittwoch) an der Martin-von-Adelsheim-Schule in Adelsheim statt. eb