Buchen

DRK Buchen Auf der Jahreshauptversammlung langjährige Mitglieder geehrt / Auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurückgeblickt

Über 1000 Einsatzstunden ehrenamtlich geleistet

Archivartikel

Die Mitglieder des DRK- Ortsvereins Buchen trafen sich zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Schwanen“ in Buchen.

Buchen. Nach den Grußworten des Ortsvereinsvorsitzenden Kurt Böhrer berichtete er über die Ereignisse des vergangenen Jahres und blickte dabei auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück. 2017 wurden in der Stadthalle wie gewohnt zwei Blutspendeaktionen mit insgesamt 92 Erstspendern und 727 Spendenwilligen durchgeführt. Im Rahmen der Herbstblutspende am 2. November 2017 wurde die 30 000. Blutspenderin begrüßt. Dieser Blutspenderin, Lisa Allgaier aus Mudau, wurde zusammen mit dem 29 999. und dem 30 001. Blutspender jeweils ein Präsentkorb überreicht.

Der Stammtisch der Altersmannschaft sowie der Spieletreff wird weiterhin von Linde Anton organisiert und findet regelmäßig statt. Dank der Sanierung durch eine Fachfirma und der tatkräftigen Unterstützung vieler Mitglieder konnte auch der zweite Bereitschaftsraum im DRK- Rettungszentrum komplett renoviert werden. Der Raum kann nun in vollem Umfang genutzt werden. Momentan beherbergt er ein Material- und Techniklager, soll aber um weitere Funktionen erweitert werden. Am 16. September führte der Jahresausflug die Mitglieder nach Würzburg zur Besichtigung der BRK-Bereitschaft Rottendorf. Im Anschluss fand eine Schifffahrt auf dem Main inklusive Mittagessen statt. Im Rahmen der frei verfügbaren Zeit begaben sich die Mitglieder auf das Stadtfest in der Innenstadt Würzburgs. Zum Abschluss ging es zum Flammkuchenessen nach Bad Mergentheim.

Zweites Einsatzfahrzeug

Am 25. November fand am Abend nach der Ofirta ein Benefizkonzert in der Stadthalle zugunsten des DRK Buchen statt, mit dem Ziel, ein zweites Einsatzfahrzeug zu beschaffen und dieses auch dauerhaft finanzieren zu können. Ein Dank ging an die Bereitschaftsleitung, die die Veranstaltung organisiert hat, aber auch an die anwesenden Helfer und die Sponsoren sowie an die Band „The Bricks“, die auf Ihre Gage verzichtet hat. Im Frühjahr dieses Jahres konnte somit das dringend benötigte, zweite Einsatzfahrzeug beschafft und ausgerüstet werden.

Bereitschaftsleiter Steffen Horvath berichtet über ein arbeitsreiches Jahr mit zahlreichen Dienstabenden und Übungen sowie Teilnahmen an Aus- und Fortbildungen. 45 Sanitätswachdienste, mit 790 Helferstunden wurden geleistet. Die „Helfer vor Ort“-Einsatzgruppe mit ihren aktuell 15 Mitgliedern wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes und der Feuerwehr zu 84 Einsätzen alarmiert (203 Helferstunden – ungeplant). Darunter befanden sich auch nicht alltägliche Einsätze wie die Absicherung von Feuerwehr und Angehörigen beim Brand des Bödigheimer Sägewerks über zehn Stunden hinweg, die Evakuierung des Bödigheimer Schlosskomplexes im Rahmen eines Brandes oder ein Vollbrand einer größeren Scheune auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Oberscheidental.

Der DRK-Ortsverein Buchen war auch auf dem Weihnachtsmarkt wieder mit einem Stand vertreten und verkaufte Wildscheinbratwürste, Glühwein und selbst hergestellte Apfelchips.

Geehrt wurden Norbert Bühler für 15 Jahre, Bernd Breitinger für 40 Jahre, Rudolf Kern für 50 Jahre und Franz Rakus für 65 Jahre Mitgliedschaft. Franz Rakus war während seiner langjährigen Mitgliedschaft unter anderem zwölf Jahre als Kassier und 31 Jahre als Schriftführer im Ortsverein tätig. Ihm wurden im Laufe seiner Mitgliedschaft Ehrungen auf Orts-, Kreis- und Landesebene zuteil.

Einsatz gewürdigt

Der Bürgermeister-Stellvertreter Martin Hahn dankte nach der Entlastung des Vorstands in seinen Grußworten den Mitgliedern des Ortsvereins für ihren ehrenamtlichen Einsatz. In seinen Grußworten dankte der Kreisbereitschaftsleiter Dominic Burger für die geleistete ehrenamtliche Arbeit und das Engagement eines jeden Mitglieds. Ein solches Engagement sei in der heutigen Zeit bei weitem nicht mehr selbstverständlich. An vielen Stellen im DRK müsse man sich diesem gesellschaftlichen Wandel stellen und neue Konzepte erarbeiten, um neue Mitglieder zu gewinnen. Auch der ehemalige Kreisvorsitzende und Altbürgermeister Josef Frank bedankte sich für die ehrenamtliche Arbeit.

Michael Genzwürker war in Doppelfunktion als Leiter der Psychosozialen Notfallversorgung als auch als Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Buchens anwesend und bedankte sich für die ehrenamtlich geleisteten Stunden und die gute Zusammenarbeit während Einsätzen und Übungen.

Während der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins wurde das Amt des Beisitzers neu gewählt, da der bisherige Beisitzer Florian Scholl aus persönlichen und beruflichen Gründen das Amt 2017 niedergelegt hatte. Als neue Beisitzerin wurde Lea Zimmermann gewählt. Ebenfalls wurden turnusgemäß die Delegierten für die Kreisversammlung sowie die Kassenprüfer gewählt. drk