Buchen

Seniorenbegegnung Hainstadt

Austausch über Maibräuche

Hainstadt.Unter dem Leitgedanken „Alle Knospen springen auf“ erwartete die Teilnehmer der Seniorenbegegnung in der Pfarrscheune Hainstadt eine liebevoll gedeckte Kaffeetafel. Da das Gesangduo Margot und Ludwig Künkel anderweitig engagiert war, luden Peter Balles (Akkordeon) und Gerhard Kern (Gesang), unterstützt von einer kleinen spontanen Sängergruppe, zum Mitsingen ein.

Ihre Erfahrungen über die Vielfältigkeit des Monats Mai tauschten die Senioren untereinander aus. So sprachen sie unter anderem über die fünf Eisheiligen und die Maiandacht. Viele Maibräuche sind auch heute noch wirksam wie die Wahl einer Maienkönigin in Götzingen. Berichtet wurde auch vom heimlichen Aufstellen eines Maibaumes im Garten von einem anonymen Verehrer. Gedichte und Gedanken zum Monat – zum Teil selbst verfasst – sowie Redewendungen, Sprichwörter und ein Bewegungslied brachten die Gruppe zum Nachdenken.

Für die nächste Seniorenbegegnung am 13. Juni sind Beiträge über die Seelsorgeeinheit St. Oswald und die Trauerpastoral im Dekanat Mosbach-Buchen geplant.