Buchen

Heimatverein Bödigheim Mitgliederversammlung mit Wahlen / Heike Hemberger löst Sibylle Kuhn als Schriftführerin ab

Backofen soll mit einem Fest eingeweiht werden

Bödigheim.Trotz des warmen sommerlichen Wetters und der ungewöhnlichen Tageszeit versammelte sich zur Mitgliederversammlung des Heimatvereins eine erfreulich große Zahl in der guten Stube im Obergeschoss des Jugendhauses.

Nach der Begrüßung und Totengedenken für die im Laufe des Jahres verstorbenen Mitglieder Günter Heyder und Ludwig Reichbauer nutzte die Vorsitzende Helga von Rüdt die Gelegenheit, noch einmal auf die Hilfsbereitschaft und das ständige Engagement von G. Heyder hinzuweisen. Danach erstattete sie einen ausführlichen Bericht über die zurückliegenden Monate. Dabei standen die umfangreichen Arbeiten am Jugendhaus im Mittelpunkt, beginnend mit der Fertigstellung des Anbaus für die Holzlege und dem kraftraubenden Abbau der Sandsteinmauer und dem Aufbau – aus Kostengründen – der Gabionen. Die nasskalte Witterung der damaligen Wochen forderte alle Kräfte der Rentner, ergänzt immer wieder durch Ortsvorsteher Hermann Fischer und Siggi Rohm. Eile war geboten, denn das Leader-Projekt zwang aus Gründen der Rechnungslegung zur Fertigstellung. Technische Probleme zwangen zur Fortführung der Arbeiten trotz „Matsch und Wetter“. In das Leader-Projekt war auch die Errichtung des Backofens „hineingepackt“ worden, für den die erforderliche Fläche unter Beachtung von Regenwasserableitung und Pflasterung des Weges oberhalb vom Jugendhaus noch geschaffen werden musste. Die Leader-Plakette am Eingang dokumentiert den erfolgreichen Abschluss der betriebsamen Tage.

Die Fertigstellung des Daches über der Terrasse mit einem festen Dach mit Lichtbahnen und dem inzwischen „eingebrannten“ Backofen haben Bödigheim dank der Spenden und der Eigenleistung der Mitglieder des Heimatvereins einen angenehmen und universell nutzbaren Dorfmittelpunkt verschafft.

Die Teilnahme des Heimatvereins in Kooperation mit dem FC Germania am erstmals durchgeführten Bödigheimer Weihnachtsmarkt war ein voller Erfolg. Für den Auf- und Abbau, den Standdienst und viele leckere Kuchen wurde den Helfern gedankt. Ein moderater Reingewinn für das Angebot „Glühmost, Zwiebelkuchen und Vesperbrot“ war nur durch lautstarke Werbung möglich. Am 12. September wird ab 20 Uhr im Jugendhaus über eine mögliche Wiederholung diskutiert.

Zu den weiteren Aktivitäten des Heimatvereins gehörten die Aufstellung des Weihnachtsbaumes in der Kirche, die Nistkastenaktion (Hans Kühner und Herbert Millahn) und der Lichtbildervortrag „Madagaskar“ im evangelischen Gemeindehaus. Einen größeren Gewinn erzielte der Heimatverein, als er in diesem Jahr mit seinen bewährten Kräften und viel technischem Geschick den großen Maibaum auf dem Kirchplatz „pflanzte“.

Neue Mitglieder gesucht

Die derzeit leider nur 77 Mitglieder des Heimatvereins – Heike Hemberger wurde jüngst neu gewonnen – sind in einem besonderen Maße aktiv für die Dorfgemeinschaft und freuen sich über weiteren Zuwachs. Dabei sind natürlich vor allen Dingen jüngere Bödigheimer im Visier, denn diese würden den Fortbestand des Vereins sichern helfen. Nach diesem Rückblick erstattete Gerhard Röderer den Kassenbericht. Erlöse und Spenden hätten zu einem kleinen Gewinn geführt. „Sauber, ordentlich, vollständig, korrekt“ lautete das Urteil der Kassenprüfer Lothar Bauer und Wigbert Heyder, weshalb Heyder nachfolgend die Entlastung des Vorstandes vorschlug. Diese geschah einstimmig.

Für die nachfolgenden turnusmäßigen Wahlen wurde Siegfried Rohm zum Wahlleiter gewählt. Nach einem Dank für die Arbeit des Vorstandes und aller Vereinsmitglieder wurden die Wahlen routiniert und zügig abgewickelt. Schriftführerin Sibylle Kuhn gab ihr Amt nach über zehn Jahren ab und Beisitzerin Anke Mothes bat ebenfalls um einen Wechsel. Beiden dankte die Vorsitzende für ihre Mitarbeit im Heimatverein.

Gewählt wurden jeweils einstimmig und in offener Wahl: Erste und zweite Vorsitzende bleiben Helga von Rüdt und Jürgen Hemberger. Neue Schriftführerin ist Heike Hemberger. Gerhard Röderer verbleibt in der Position des Kassenwartes. Beisitzer sind unverändert Hermann Fischer, Herbert Hettinger, Martin Heyder und Harald Kühner. Horst Bauch übernimmt nach nur kurzer Bedenkzeit als weiterer Beisitzer das Amt. Die Kassenprüfer verbleiben auch weiterhin in ihrer Funktion.

Im Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ diskutierte die Versammlung über die Einweihung des Backofens im Rahmen eines familienfreundlichen Backfestes, dem „Bödigheimer Brotfest“. Fachleute für das Heizen und die zu backenden Brote, Pizzen und Flammkuchen gibt es im Ort viele – man muss sie nur „einweihen und anheuern“. Als Termin denkt der Verein an einen Tag zeitnah und passend zum Erntedank.

Abschließend wurde an die Abgabe der Zustimmungen zur Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Datenschutzgrundverordnung erinnert.

Im Anschluss an die Versammlung besichtigten die Mitglieder die neue Eiermann-Magnani-Dokumentationsstätte in Hettingen und ließen den Tag gemeinsam ausklingen. BW