Buchen

Neubaugebiet „Bremmwiese“ Insgesamt sind 66 Baugrundstücke entstanden / Die 28 Bauplätze im Besitz der Stadt sind bereits vergeben

Bauherren können ab dem 10. September durchstarten

Archivartikel

Buchen.Der offizielle Spatenstich im Baugebiet „Bremmwiese“ in südlicher Stadtrandlage erfolgte Anfang Mai 2017. Jetzt ist ein Großteil der Bauarbeiten abgeschlossen und die Bauherren können ab 10. September durchstarten. Das Investitionsvolumen beträgt 2,8 Millionen Euro.

Ansprechende Bauplätze

Insgesamt sind 66 Baugrundstücke auf einer Fläche von rund 5,5 Hektar entstanden. 28 davon sind im Eigentum der Stadt Buchen, allerdings sind sie bereits vergeben. „Topografisch war es eine nicht ganz einfache Aufgabe, aber nun können sich die Bauwilligen auf ansprechende Bauplätze freuen“, erklärte Fachdienstleiter Stefan Müller auf FN-Anfrage. Großes Lob zollte der Fachdienstleiter den Mitarbeitern der bauausführenden Firma Schweikert GmbH aus Oberkessach. „Die letzten Wochen waren ein Gewaltakt“, unterstrich Müller die Leistung. Viele Überstunden seien trotz der großen Hitze angefallen.

Die Straßenarbeiten sind derzeit mit dem Einbau der Trag- und Deckschichten in der Endphase. Es wurden 1300 Meter Straßenzüge zur Verkehrserschließung erforderlich. Die Knotenpunkte wurden laut Stefan Müller teilweise als kleine Kreisverkehre ausgebaut. Er hob auch hervor, dass die Bordsteine für Rollstuhlfahrer geeignet seien. Für die Abwasserversorgung wurden im Trennsystem circa 2500 Meter Rohre verlegt, die Wasser- und Energieversorgung erfolgt durch die Stadtwerke Buchen.

Auch während an den Häusern ab dem 10. September gearbeitet werde, fallen noch Arbeiten an, die dann aber parallel verrichtet werden können. So stehen noch verschiedene Pflasterarbeiten und der Bau eines Regenrückhaltebeckens mit 620 Kubikmetern aus, das vor Überflutungen schützen soll.

borg