Buchen

Am Hollersee Engagierte Jugendliche haben in ihrer Freizeit Kröten gerettet

Bedeutung von aktivem Naturschutz näher gebracht

Buchen.Etwa 130 Kröten sammelten engagierte Teilnehmer der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) der USS GmbH in Buchen am Hollersee.

Die Amphibien wurden über etwa acht Wochen hinweg von den 16 Jugendlichen entlang der Hollerbacher Straße zwischen Buchen und Hollerbach gesammelt und in der Nähe des Hollersees ausgesetzt. Betreut wurden sie von ihrem Bildungsbegleiter Julian Wieder, der das Projekt in Zusammenarbeit mit dem BUND Buchen startete. Bei dem umweltpädagogischen Projekt „Kröttenrettung am Hollersee“ ging es vor allem darum, den Teilnehmern der BvB die Bedeutung von aktivem Naturschutz und ehrenamtlicher Arbeit näherzubringen. Das parallel zur Maßnahme laufende Projekt erforderte viel Freizeit und Engagement, denn die Jugendlichen mussten sich täglich nach Einbruch der Dunkelheit auf die Suche nach den Tieren machen. An den Wochenenden wurden sie vom Ehepaar Fronc, das die Hollerbacher Straße bereits viele Jahre betreut, unterstützt.

Ute und Wolfgang Mössinger vom BUND Buchen statteten die Jugendlichen mit ausreichend Eimern, Lampen und Fachwissen aus, sodass sie die 90 Männchen, sieben Weibchen und 30 „Doppeldecker“ artgerecht aussetzen konnten. Für viele der Jugendlichen, die bei der USS auf eine Ausbildung vorbereitet werden, war dieses Projekt der erste Kontakt mit ehrenamtlichem Engagement, aber keinesfalls der letzte – darin sind sich alle einig.