Buchen

Feuerwehrsenioren Die Firma Kuhn GmbH in Höpfingen besucht

Bei Rundgang interessante Einblicke in die Produktion erhalten

Archivartikel

Buchen.Eine sehr informative Exkursion hatte die Alterskameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Buchen für die Feuerwehrsenioren veranstaltet – eine Betriebsbesichtigung bei dem Experten für technische Anlagen, der Firma Kuhn GmbH in Höpfingen, den „water experts –- world wide“.

Das 1926 gegründete Unternehmen ist seit über neun Jahrzehnten im Bereich der Wassertechnik aktiv und produziert derzeit mit rund 140 Mitarbeitern Maschinen und Anlagen für die moderne Wassertechnik. Dabei gehen über 50 Prozent der Produktion in den Export mit den Schwerpunkten USA und Europa, wie Geschäftsführer Jürgen Kuhn ausführte, der die über 50 Feuerwehrsenioren begrüßte. In einer kurzen Bilddokumentation führte er dann die Besucher durch die Firmenhistorie und erläuterte die Entwicklung vom Spenglerbetrieb der Gründertage bis zum heutigen weltweit operierenden Spezialisten für Wassertechnik. Dabei umfasst das Produktangebot Maschinen und Anlagen der Wasserförderung und Wassereinigung.

Zentrales Anliegen der Kuhn-Wasserexperten ist es, zum Nutzen von Mensch und Umwelt „verbrauchtes“ Wasser gereinigt als sauberes Wasser wieder in den Wasserkreislauf zurückzuführen. Schwerpunkte der Produktion der Firma Kuhn, die sich zum größten deutschen Hersteller für Förderschnecken entwickelte, sind Förder-schnecken und Spiralföderer, Rechen und Waschpressen sowie Sandwaschanlagen einerseits, andererseits auch Kompaktanlagen für Wasserwerke und Kläranlagen, die von der Konzeption über Bauausführung bis zur Wartung angeboten werden. Auch die Elektrotechnik wird angeboten in Form von Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Ebenso gehören Reparatur und Sanierung der Anlagen zum Angebot und ein „Rund-um-die Uhr-Notfall-Service“ komplettiert die Angebotspalette. Beeindruckend war der Betriebsrundgang durch die Abteilungen Maschinen-Bau, Anlagen-Bau und Mess-Technik mit detailleiten Erläuterungen. jm