Buchen

Zweites "Baroque Chess Festival" in Buchen: An den Brettern sitzen sich "Bauchspieler" und "Mathematiker" gegenüber / Nicht das Genie, die Logik zählt

Beim Spiel auf den 64 Feldern ist alles möglich

Archivartikel

Ralf Scherer

BUCHEN. Nach knapp drei Stunden konzentrierten Taktierens ging plötzlich alles ganz schnell. Ein anerkennender Händedruck wenige Sekunden vor Ablauf der Zeit und die Auftaktpartie zum zweiten "Baroque Chess Festival" des Schachclubs Buchen zwischen Mihajlo Stojanovic und Bernhard Greis war zugunsten des serbischen Großmeisters entschieden.

"Positionell ...
Sie sehen 8% der insgesamt 5255 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00