Buchen

Zum Saisonende TCG-Mixed-Team sorgt für den sportlichen Höhepunkt des Jahres

Die Verbandsrunde als Bezirksmeister beendet

Götzingen.Während alle Mannschaften des TC Götzingen bei der Teilnahme an der Verbandsrunde eine ausgeglichene Bilanz vorwiesen, sorgte das Mixed-Team zum Saisonende für den sportlichen Höhepunkt des Jahres. Damit setzte die Mannschaft den Schlusspunkt unter eine sehr erfolgreiche Verbandsrunde des TCG, in deren Verlauf die U-12-Juniorinnen bereits im Juli ungeschlagen die Meisterschaft der II. Bezirksliga feiern durften.

Mit einem überzeugenden 7:2-Heimsieg gegen das Team aus Flinsbach konnte das Mixed-Team auch den letzten Gegner der Verbandsrunde 2017 im Bezirk 1 des Badischen Tennis-Verbandes bezwingen. Davor gewannen die Götzinger, die als einzige Mannschaft ihrer Runde ungeschlagen geblieben sind, schon gegen die Mannschaften TSG 78 Heidelberg (6:3), TTC Altlußheim/St. Leon (Heidelberg; 7:2) und TC SW Neckarau (Mannheim; 6:3) und holten sich damit souverän die Meisterschaft der 1. Bezirksliga, der höchsten Spielklasse der Mixed- Mannschafts-Meisterschaften 2017. An diesem großartigen Erfolg waren folgende Spielerinnen und Spieler des TCG, die auch schon in den Damen- und Herren-Teams dieser Saison erfolgreich im Einsatz waren, beteiligt: Christopher Adam, Susanne Fänderich, Kristina Holderbach, Jochen Jaufmann Jenny Megler, Verena Sieber, Meike Schell, Dominik Schwind und Julian Stieber.

Das Team um Mannschaftsführer Jochen Jaufmann spielt schon im vierten Jahr erfolgreich in der 1. Bezirksliga und konnte den Bezirksmeister-Titel nach 2014 nun zum zweiten Mal gewinnen. Damit darf das Mixed-Team durchaus als das sportliche Aushängeschild des Vereins bezeichnet werden. Zeugt es doch neben der Ausgeglichenheit der Spielstärke von Damen und Herren im Verein auch von Gemein-schaftsgefühl und Kameradschaft unter den verschiedenen Teams. Auf sportlicher Ebene kann der TC Götzingen mit solchen Spielerinnen und Spielern auch weiterhin ganz oben im Bezirk mitspielen. jm