Buchen

Ortschaftsrat Hettingen tagte Timo Steichler mehrheitlich zum neuen Ortsvorsteher vorgeschlagen / Engagement von Volker Mackert gewürdigt

Edeltrud Mackert nach 15 Jahren verabschiedet

Archivartikel

Hettingen.Zu seiner letzten Sitzung begrüßte Ortsvorsteher Volker Mackert zahlreiche Zuhörer und Vereinsvertreter. Hierfür war sicherlich auch die Wahl eines neuen Ortsvorstehers zum Vorschlag an den Gemeinderat der Stadt Buchen verantwortlich.

Bevor jedoch dieser Punkt aufgerufen wurde, waren vorab verschiedene Formalien zu erledigen. Der Ortsvorsteher gab bekannt, dass es bei allen gewählten Ortschaftsräten keine Hinderungsgründe gibt, und somit alle ihr Wahlamt antreten können. Danach verpflichtete Mackert alle wieder-und neugewählten Räte mit der Eidesformel und entsprechender Unterschrift und beendete das formale Prozedere mit dem obligatorischen Handschlag. Im Anschluss durften die neu gewählten Ortschaftsrätinnen Gabriele Strittmatter und Sandra Kern am weiteren Verlauf der Sitzung teilnehmen und beide nahmen am Sitzungstisch Platz. Danach gab es einen erfreulichen Tagesordnungspunkt, da Ortsvorsteher Mackert die seit 15 Jahren (drei Wahlperioden) tätige Ortschaftsrätin, Kindergartenleiterin Edeltrud Mackert, verabschiedete. Sie hatte sich entschieden, nicht mehr zur Wahl anzutreten. Der Ortsvorsteher hielt eine sehr persönliche Laudatio auf Edeltrud Mackert. Insbesondere hob er ihr sehr ruhiges auf Ausgleich bedachtes Wesen hervor und bedankte sich sehr persönlich für die sehr loyale, konstruktive und wertschätzende Unterstützung seiner Arbeit und das faire Miteinander. Der Ortsvorsteher trug noch einige Schwerpunkte ihrer Arbeit im Ortschaftsrat vor. So brachte sich Edeltrud Mackert besonders für den Friedhof (anonymes Urnengrabfeld), die Jugendarbeit mit der Entstehung des Jugendraumes, sowie der Fortentwicklung von Schule und Kindergarten ein. Abschließend überreichte Mackert einen Ehrenteller, sowie einen Geschenkkorb.

Ortschaftsrat Jochen Knühl dankte im Anschluss dem Ortsvorsteher Volker Mackert für seine 20-jährige Ortsvorstehertätigkeit, sowie für 15 jährige Stadtrats- und zehnjährige Kreisratstätigkeit. Er überreichte ebenfalls einen Geschenkkorb und einen Ehrenteller, sowie das Versprechen an der Morrequelle eine Bank mit Gravur aufstellen zu lassen.

Jetzt steuerte die konstituierende Sitzung ihrem Höhepunkt zu, war doch seit Wochen bekannt, dass es zwei Bewerber für das Amt des Ortsvorstehers gab. Zum einen war dies der mit einem überragenden Stimmenergebnis aus der Kommunalwahl hervorgegangene stellvertretende Ortsvorsteher Rainer Mackert, sowie Timo Steichler, der seine Kandidatur bereits in der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes im Oktober 2018 bekanntgab. Beide Personen wurden dann auch aus dem Gremium vorgeschlagen.

Die geheime Wahl wurde dann mit vorbereiteten Stimmzetteln durchgeführt. Das öffentliche Auszählen oblag Volker Mackert und der Vorschlag Timo Steichler wurde mehrheitlich gewählt und somit als Ortsvorsteher dem Gemeinderat der Stadt Buchen vorgeschlagen.

Im Anschluss dankte der Vorsitzende des Heimatvereins Gundolf Scheuermann dem ausscheidenden Ortsvorsteher Volker Mackert für seine 20-jährige Zusammenarbeit und die immerwährende persönliche Unterstützung der Hettinger Vereine. Danach wurde die öffentliche Sitzung beendet.