Buchen

Seelsorgeeinheit Buchen Gemeindereferentin Maritta Käfer wird verabschiedet

Erstkommunion war Hauptaufgabenfeld

Archivartikel

Buchen.Seit September 2011 ist Maritta Käfer Mitglied des Pastoralteams der Seelsorgeeinheit Buchen, in der sie auch den letzten Teil ihrer praktischen Ausbildungsphase zur Gemeindereferentin abgeschlossen hat. Mit der Beauftragung im Jahr 2013 stand für sie fest in der Seelsorgeeinheit zu bleiben.

Mit dem Namen Maritta Käfer verbindet man in Buchen vor allem die Erstkommunion, die zu ihrem Hauptaufgabenfeld gehörte. Aber sie hatte noch viele weitere Aufgaben. So unterrichtete sie unter anderem in der Schule, begleitete Gemeindeteams und die Erzieherinnen der katholischen Kindergärten. Vor fünf Jahren initiierte sie die Familienkirche, welche gerne von jungen Familien angenommen wird. Maritta Käfer war gemeinsam unterwegs mit den Menschen der Seelsorgeeinheit in ihren unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern. Die vielen dabei gewonnenen Eindrücke und Erlebnisse waren für sie bereichernd und wertvoll.

Zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern zieht es sie nun aus familiären Gründen zurück in die Heimat. Ihr neuer Wirkungsort ist die Seelsorgeeinheit „Zwischen Brigach und Kirnach“ im Dekanat Schwarzwald Baar. Maritta Käfer sagte, dass sie sich zwar sehr auf ihre neue Aufgabe freue, aber dass sie auch neben einem lachenden mit einem weinenden Auge gehe: „Ich werde all das hier schon auch ehrlich vermissen. Die Menschen, die Begegnungen, die Erfahrungen. Es war eine schöne Zeit“ Aber jetzt sei ihr eben ein anderer Weg bestimmt.

Am Sonntag, 7. Juli, wird die Gemeindereferentin um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Oswald offiziell verabschiedet. An den Gottesdienst schließt sich ein Stehempfang an, bei dem man Maritta Käfer persönlich Dank sagen kann.