Buchen

Bürgermeisterwahl in Limbach Thorsten Weber will Nachfolger von Bruno Stipp werden

„Exzellenter Finanz- und Verwaltungsfachmann“

Buchen/Limbach.Neben Ravensteins Kämmerer Benedikt Münch will auch der Kämmerer und Beigeordnete von Buchen, Thorsten Weber, in Limbach für das Amt des Bürgermeisters kandidieren. Dies bestätigte er gestern den FN.

Limbachs Bürgermeister Bruno Stipp wird im Alter von 63 Jahren nicht mehr zur Wahl am Sonntag, 28. Januar, antreten. Deshalb will Weber laut eigenem Bekunden die Chance nutzen, um Rathauschef in Limbach zu werden. „Ich bereite meine Bewerbung gerade vor“, so der 51-Jährige gegenüber den FN. Die Entscheidung sei ihm sehr schwer gefallen, schließlich sei er schon über 22 Jahre im Rathaus in Buchen tätig. Doch zur Gemeinde Limbach habe er schon viele Jahre enge Kontakte, zum Beispiel als Verbandsgeschäftsführer des Interkommunalen Gewerbegebietes Odenwald (IGO), durch die Personalleihe im Vorfeld der Übergabe des Limbacher Grundbuches, durch den Wasserversorgungsverband Elzbachgruppe oder den Kindergarten in Waldhausen, den auch Kinder aus den Limbacher Teilorten Scheringen und Heidersbach besuchen.

Der in Buchen lebende Thorsten Weber wird im Dezember 52 Jahre alt, ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen, die in Buchen zur Schule gehen. Deshalb möchte der Beigeordnete auch zunächst nicht nach Limbach umziehen. Nach seinem Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) an der Hochschule in Kehl war er als stellvertretender Rechnungsamtsleiter bei der Gemeinde Haßmersheim tätig und kam nach Stationen in Reichenbach (Oberlausitz) und Kamenz 1995 zur Stadt Buchen. Weber leitet das Kämmereiamt seit 1999, seit November 2014 übt er auch das Amt des Beigeordneten aus.

Bürgermeister Roland Burger würde seinen Beigeordneten nur ungern ziehen lassen. „Beigeordneter Thorsten Weber ist ein exzellenter Finanz- und Verwaltungsfachmann mit einer ausgeprägten Sozialkompetenz, der in Buchen ganz ausgezeichnete Arbeit leistet. Ich würde ihn nur ungern verlieren, verstehe aber, dass er nach 22 Jahren im Buchener Rathaus mit Anfang 50 noch einmal eine berufliche Weiterentwicklung anstrebt und deshalb die Chefposition im Rathaus Limbach in den Blick genommen hat. Bei einer Kandidatur wünsche ich ihm Glück und Erfolg“, so der Bürgermeister gestern. borg