Buchen

Soli-Brot-Aktion 1000 Euro kommen „Timor Leste: Frauen stärken für mehr Entwicklung“ vom KDFB Diözesanverband Freiburg zugute

Finanzielle Hilfe für Frauen, die unter häuslicher Gewalt leiden

Buchen.Der Katholische Frauenbund, Zweigverein Buchen, hatte wieder in Zusammenarbeit mit der hiesigen Bäckerinnung eine Soli- Brot-Aktion gestartet. In sämtlichen Bäckereien der Bäckerinnung wurden dafür wieder kleine Spendeboxen aufgestellt, in die der Kunde seine Spende einbringen konnte, um diese Aktion zu unterstützen.

In diesem Jahr hat sich der Frauenbund dazu entschlossen die Spende „Timor Leste: Frauen stärken für mehr Entwicklung“ vom KDFB Diözesanverband Freiburg zukommen zu lassen. Frauen, die unter häuslicher Gewalt leiden, werden unterstützt, ihre Rechte durchzusetzen und finanziell wird ihnen geholfen, unabhängig zu werden. Im Rahmen dieser Fastenzeitaktion „Schmeckt gut und tut gut“ kam die stolze Summe von 851,60 Euro zusammen, die der Frauenbund letztlich auf 1000 Euro aufgestockt hat.

Am Mittwochnachmittag wurde diese Spende in den Räumen der Bäko in Anwesenheit von Innungsobermeister Peter Schlär, Bäko-Geschäftsführerin Erika Walter, dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mosbach, Peter Windmeiser, den Vertretern der Frauengemeinschaft mit ihrer Vorsitzenden Ingrid Weinmann, sowie den beteiligten Bäckereien übergeben, verbunden mit dem Dank an alle, die zum Erfolg beigetragen haben. k.n.