Buchen

Feuerwehr Buchen Tag der offenen Tore bei der Abteilung Stadt am Sonntag, 16. September

Floriansjüngern über die Schulter blicken

Archivartikel

Buchen.An den Toren der Feuerwache in Buchen gehen und fahren täglich viele Menschen vorbei. Was sich aber hinter den neun großen Toren verbirgt, wissen die wenigsten. Aus diesem Grund lädt die Feuerwehr die Bevölkerung am Sonntag, 16. September, ab 11.30 Uhr zu einem Tag der offenen Tore ein.

1994 wurde die Einweihung der Feuerwache gefeiert, seitdem hat sich in der Feuerwache viel getan. Die Technik wurde ständig aktualisiert, der Fahrzeugpark immer wieder erweitert und erneuert. Die Besucher erkunden an diesem Tag die Feuerwache und erfahren, was die sogenannte „Kreis-Schlauchpflege“ macht, welche Arbeiten in einer Atemschutzwerkstatt durchgeführt werden, wie sich Rauch in einem Gebäude ausbreitet, wie Feuerwehreinsätze geleitet und dokumentiert werden und welches Feuerwehrauto für welche Zwecke am besten geeignet ist. Was alles zu einer Feuerwehr-Uniform gehört und wie schwer diese ist, kann jeder am eigenen Leib erfahren und sich auch in Uniform fotografieren lassen. Für Kinder und Jugendliche gibt es eine Reihe von Spiel-Aktionen rund um das Feuerwehrhaus. Es werden auch alle Feuerwehrautos zur Besichtigung offen stehen.

Verschiedene Vorführungen runden das Programm ab. Unter anderem führt die Feuerwehr Buchen die Rettung aus einem verunfallten PKW vor und zeigt, was die neue Drehleiter alles kann. Die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Buchen gibt einen Einblick in die Möglichkeiten bei der Flächensuche nach vermissten Personen. Außerdem kann die Handhabung von Feuerlöschern geübt werden.

Für einen Mittagstisch und Bewirtung ist ab 11.30 Uhr gesorgt. Den Nachmittag versüßen Kaffee und Kuchen im Floriansaal der Feuerwache. mag