Buchen

Parkinson-Regionalgruppe Walldürn/Buchen 20-jähriges Bestehen gefeiert / Langjährige Mitglieder gewürdigt

Früchte des großen Engagements geerntet

Buchen.Mitglieder und Angehörige der Parkinson Regionalgruppe Walldürn/Buchen feierten gut bewirtet vom Ehepaar Jaegle und musikalischem Geleit der Musikschule Heilig im Prinz Carl.

Fröhliches Stelldichein

Der Leiter der Gruppe, Bernd Ritter, bedankte sich für das Kommen zum "20-Jährigen" und zum fröhlichen Stelldichein, ging auf den Ablauf der besonderen Veranstaltung ein und ehrte langjährige Mitglieder mit der Parkinson-Tulpe als Zeichen der Verbundenheit.

Besonderen Dank erhielt die ortskundige Stellvertreterin Annemarie Kaiser für ihren Rückblick und für 20-jährige, aktiven Selbsthilfe-Gruppenarbeit. Ein Grußwort des Landesvorsitzenden K. Krüger wurde vorgetragen. Dem folgte der Hinweis auf die Planung der gemeinsamen Erholung in Tirol vom 4. bis zum 9. Juni 2018.

Dank für die Arbeit

Zu musikalisch heiteren Weisen wurde gesungen und getanzt. Auszüge über die Krankheit sowie Freude bereitender Post, folgten Grußworte.

Landrat Dr. Achim Brötel und Buchens Beigeordneter Thorsten Weber statteten Dank für 20-jährige Selbsthilfe-Arbeit ab und würdigten beide Leiter der Parkinson Gruppe für ihr Ehrenamt.

Nach vorgetragenen Erinnerungen und dem Totengedenken folgte der gemütliche Teil mit dem Schlusswort und dem Dank von Bernd Ritter.