Buchen

Ferienprogramm auf dem Reiterhof Slepkowitz Kinder aus Hettingen sammelten Erfahrungen mit den Tieren

Für die Kinder lag das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde

Hettingen.Eine weitere Veranstaltung des Hettinger Ferienkalenders war ein Nachmittag auf dem Reiterhof Slepkowitz. Dass ein Pferd kein Gegenstand ist, den man hervorholt, mit ihm spielt und nach Gebrauch einfach so zur Seite schiebt wie ein Spielzeug, lernten die Kinder schnell von der Chefin des Reiterhofes, Sonja Slepkowitz. Nach dem Empfang erklärte sie, dass Pferde hochsensible Tiere seien, die Ansprache und besondere Pflege bedürften.

Regeln befolgt

Wenn man einige Regeln befolge, wie man sich beispielsweise einem Pferd nähere ohne es zu erschrecken, bekomme man bald den richtigen Draht zu ihm. Dadurch gingen viele Berührungsängste verloren, so Slepkowitz. Die Kinder fanden alle gleich den richtigen Zugang zu den Pferden, und griffen zu den Bürsten, um die Pferde zu putzen und zu striegeln.

Strahlende Gesichter

Das Aufsatteln der Pferde wurde vom Fachpersonal vorgenommen, ehe es hinüber zur Reithalle ging. Nach dem Aufsitzen strahlten fröhliche Gesichter um die Wette, und nach der passgerechten Einstellung der Steigbügel gab Slepkowitz weitere wichtige Hinweise. Dann ging es los und die ersten Runden wurden in der Halle gedreht. Der Nachmittag ging schnell vorüber, ehe die Tiere in die Stallungen gebracht wurden und sich die Kinder von den Pferden verabschiedeten. KM