Buchen

Leiningsche Wiese Anlässlich 400 Jahre Bittprozession

Gedenkstätte wird am Sonntag eingeweiht

Archivartikel

Hainstadt.Die Einweihung der Gedenkstätte anlässlich 400 Jahre Bittprozession nach Hettigenbeuern findet am Sonntag, 3. Juni, um 14 Uhr durch Dekan Balbach an der Leiningschen Wiese statt.

Grußworte durch Bürgermeister Roland Burger, Ortsvorsteher Bernd Rathmann und den Vorsitzenden des Heimat- und Verkehrsvereins Hettigenbeuern, Manfred Lauer, sowie die Schlussworte durch den Vorsitzenden des Heimatverein Hainstadt, Ewald Gramlich, sind eingeplant.

Bei der Programmgestaltung wirken der Musikverein Hainstadt sowie der Gemischte Chor von Hettigenbeuern mit. Anschließend findet eine Feier bei Kaffee und Kuchen sowie anderen Getränken im Lebenshilfezentrum statt. Ein Bustransfer vom Bild zur Gedenkstätte wird ab 13.15 Uhr eingerichtet. Zusteigemöglichkeit besteht auch am Waldgrillplatz an der Hornbacher Straße. Rückfahrt erfolgt an das Lebenshilfezentrum. Der Waldweg zur Gedenkstätte ist für alle anderen Fahrzeuge auch von Hettigenbeuern aus gesperrt. Die Kuchenabgabe für die Feierlichkeiten kann am Samstag, 2. Juni, von 16.30 bis 17.30 Uhr, sowie am Sonntag, 3. Juni, von 11 bis 12 Uhr im Haus der Lebenshilfe erfolgen.