Buchen

Heimatverein Einbach Bei Generalversammlung zurückgeblickt

Geleistete Arbeit gewürdigt

Archivartikel

Einbach.Heini Schäfer begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder zur Generalversammlung im Schulsaal. Er erwähnte, dass der Heimatverein mit acht neuen Beitritten, die stattliche Anzahl von 68 Mitgliedern erreicht hat.

Er dankte allen Mitgliedern und Nichtmitglieder für deren Hilfe im Verein. Er hob den Arbeitseinsatz für den Neuanschluss eines Überlaufes am Dorfbrunnen hervor. Ebenso bedankte er sich bei Winfried und Erika Bauer für die Versorgung der Mariengrotte, seinen Vorstandsmitgliedern dankte er für ihre geleistete Arbeit im Verein und Roland Henn für die Führung des Backhauses.

Schriftführerin Tanja Roos berichtete über die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr. Kassenwart Winfried Bauer konnte von einer guten finanziellen Grundlage des Vereins berichten, ehe Clemens Schäfer im Namen der Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung bestätigte. Der zweite Vorsitzende Bernd Fischer hob die Hilfsbereitschaft von Heini Schäfer heraus.

Ortsvorsteher und Stadtrat Hubert Henn überbrachte Grüße vom Bürgermeister und auch den Dank für die Vereinstätigkeit. Er dankte auch dem Vorstandsteam mit seinem Vorsitzenden Heini Schäfer, dessen vielfältigen Einsatz er besonders lobend erwähnte. Sei es durch die Bewirtschaftung im Floriansstübchen oder die Arbeit rund ums Dorf.

Danach beschloss man, einen gemeinsamen Ausflug zusammen mit dem Gesangverein zur Bundesgartenschau in Heilbronn durchzuführen. Voraussichtlicher Termin ist der 29. Juni. Im September gibt es mit Bernd Fischer für alle Interessierten eine Wanderung im Elztal.

Heini Schäfer merkte an, dass im nächsten Jahr das 30-Jahr-Jubiläum des Heimatvereins anstehe, ehe er die Sitzung beendete.