Buchen

„Zukunftskongress Öffentlicher Personennahverkehr“ Die Zukunft des Busverkehrs wird auf dem Hof des Landratsamtes präsentiert

Große Fahrzeugschau und viele Informationen

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.Gleich vier Busse, davon drei vollelektrisch, werden am morgigen Samstag im Hof des Landratsamtes in Mosbach zu sehen sein. Präsentiert werden sie im Rahmen des kostenlosen „Zukunftskongress Öffentlicher Personennahverkehr im Neckar-Odenwald-Kreis“ und einer dazugehörigen Messe. Die Bevölkerung ist hierzu willkommen.

Gezeigt werden E-Busse der deutschen Hersteller Evobus und Iveco sowie des niederländischen Herstellers Ebusco. Diese Busse bieten aufgrund geringer Betriebsgeräusche für den Fahrgast einen hohen Komfort. Durch den Elektroantrieb lassen sich zudem beim Anfahren wertvolle Sekunden zugunsten des Fahrplans gewinnen. Mittlerweile werden von den Herstellern im Realbetrieb je nach Einsatzgebiet, Fahrgastanzahl, Temperaturen und Topografie Reichweiten zwischen 150 und 350 Kilometer garantiert. Entfernungen, die einen Einsatz langfristig auch in ländlichen Regionen wie dem Neckar-Odenwald-Kreis möglich machen können.

Ebenfalls zu sehen sein wird ein konventioneller Linienbus der neuesten Generation. Diese Busse verfügen über WLan und USB-Ladestationen für das Handy. Eingesetzt werden sie unter anderem in den landkreisübergreifenden Regiobuslinien Mosbach-Sinsheim und Buchen-Tauberbischofsheim, die im Januar 2019 starten.

Im Innenhof des Landratsamtes erwartet die Besucher zudem eine große Messe, an der sich der Verkehrsverbund Rhein-Neckar, die S-Bahn Rhein-Neckar, die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft, die Go-Ahead Verkehrsgesellschaft, die Abellio GmbH, der Busverkehr Rhein-Neckar sowie der Fachdienst ÖPNV des Landratsamtes mit Ständen beteiligen.

Eröffnet wird der Kongress im Landratsamt um 10.15 Uhr. Anschließend werden in sechs Vorträgen mit anschließenden kurzen Diskussionsrunden verschiedenste Mobilitätsfelder beleuchtet. Das Vortragsprogramm ist unter www.neckar-odenwald-kreis.de abrufbar. Teilnehmen und sprechen wird auch der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann.

Anmeldungen für das Vortragsprogramm werden beim Landratsamt (Telefon 06261/841302, entgegengenommen. Der Veranstaltungsort (Neckarelzer Straße 7) ist über die Bahnhöfe Mosbach-Käfertörle, Mosbach-West sowie Mosbach-Busbahnhof in wenigen Gehminuten zu erreichen.