Buchen

Musikverein Hainstadt Konzert unter dem Motto „Sympatria“ findet am 15. Dezember statt

Großes Engagement bei den Proben

Archivartikel

Hainstadt.Es ist immer wieder ein Höhepunkt für die Mitglieder des Musikvereins Hainstadt, wenn die Vorbereitungen für ihr Konzert beginnen. Alle zwei Jahre machen sie sich auf den „Weg“ in die konzertante Blasmusik. Dabei versuchen die Musiker und Dirigenten immer wieder in unterschiedlichste Genres einzutauchen. Das Ergebnis sind dann Konzerte wie „Hören, Fühlen Sehen“, „Musikalische Weltreise“ oder zum Beispiel „Querbe(e)at“. Derzeit hört man in Hainstadt häufig Musik aus dem Rathaus. Der Grund sind die Vorbereitungen für das am 15. Dezember in der Sport- und Mehrzweckhalle stattfindende Konzert des Musikvereins. Die Proben hierfür laufen auf Hochtouren. Am vergangenen Wochenende trafen sich die Musiker zum Proben, um den Grundstein für den jährlichen Höhepunkt zu legen.

Unter dem Motto „Sympatria“, bereiten die Aktiven ein Programm vor, das für jeden Geschmack und jedes Alter etwas bietet. Das Spektrum reicht von der Rock-Ouvertüre über das Musical bis zum Konzertmarsch. Gebildet aus den beiden lateinischen Wörtern „sym“ („zusammen“) und „Patria“ („Heimat“), steht das Motto für ein Gefühl, welches entsteht, wenn die Musiker gemeinsam musizieren, wenn die Hektik des Alltags ausgeblendet wird und nur noch die Musik zählt. Das Motto soll aber auch das gemeinsame Miteinander sowie die Pflege der Blasmusik und der Tradition unterstreichen.