Buchen

Seelsorgeeinheit Buchen Danke-Fest für Ehrenamtliche

Großes Engagement gewürdigt

Buchen.Fast 400 Menschen fühlten sich von der Einladung zu einem Dankeschön-Abend der Seelsorgeeinheit Buchen angesprochen. Am Anfang stand ein lebendiger Gottesdienst in der Buchener Stadtkirche St. Oswald, der von Pfarrer Johannes Balbach partnerschaftlich mit Gemeindeassistentin Birgit Allabar geleitet wurde. Die Freude und Beteiligung der Mitfeiernden drückte sich in kräftigem Gesang und der Formulierung von Dank- und Bittgebeten aus.

Anschließend gab es viele Gespräche und Begegnungen bei einem kleinen Imbiss in der Stadthalle. Oft fielen Sätze wie: „ Ach, Sie sind auch bei der Kirche engagiert!“ Oder: „Schön, dich auch mal wieder zu sehen.“ Ein wichtiges Anliegen dieses Festes war es für Pfarrer Balbach und die anderen Hauptberuflichen des Pastoralteams, den Ehrenamtlichen für ihren vielfältigen Einsatz und das große Engagement zu danken. Ohne diese Menschen wäre sehr vieles in der Seelsorgeeinheit nicht möglich. Räume wären nicht gerichtet, Gottesdienste fänden nicht statt, viel Soziales könnte nicht geleitet werden… .

Das Konzert der Gruppe „anders“ aus Freiburg kam bei allen Generationen gut an. Die größtenteils selbst geschriebenen Lieder mit ihren Texten zu verschiedenen Lebensthemen fanden begeisterten Anklang. Dazwischen brachte Roswitha Scherer- Gehrig aus Mosbach mit kabarettistischen Einlagen in der Rolle als Mesnerin das Publikum zum Schmunzeln.

Damit nicht doch wieder die Ehrenamtlichen für das Fest arbeiten mussten, wurde der Förderverein des TSV mit dem Arbeitskreis Asyl für die Bewirtung gewonnen. Das Bestuhlen und Aufräumen übernahm das Pastoralteam zusammen mit den Sekretärinnen und einigen älteren Ministranten.

In der Pause und am Ende der Veranstaltung gab es viele begeisterte Stimmen und strahlende Gesichter. Eine Frau aus dem Pfarrgemeinderat drückte es so aus: „Das gibt mir wieder Aufschwung zur Weiterarbeit.“