Buchen

Spende 510-Euro-Scheck für Ambulanten Kinderhospizdienst

Helfer werden ausgebildet

Götzingen.Dass der Slogan „Sport verbindet!“ in der Gesellschaft absolut einen realen Hintergrund hat, zeigt eine Aktion der A-Jugend-Fußballer der Spielgemeinschaft der Vereine TSV Götzingen/SV Schlierstadt/VfB Altheim. Im Rahmen der Freude über den Gewinn der Hallen-Kreismeisterschaft 2018 keimte bei den 17- bis 18-jährigen Sportlern und ihren Betreuern die Idee eines Benefizspiels zugunsten eines sozialen Zweckes. Der Gedanke konkretisierte sich, doch aus terminlichen Gründen scheiterte die Realisierung zunächst. Neu belebt wurde die Idee dann jedoch anlässlich der Austragung des Endspiels um die Jugendpokal-Kreismeisterschaft 2018, bei der sich das Team der SG nach engagiertem und spannendem Kampf die Vizemeisterschaft sicherte. Man entschloss sich, mit dem Erlös aus dieser Partie den Ambulanten Kinderhospizdienst des Neckar-Odenwald-Kreises zu unterstützen.

Zur Übergabe des Spendenschecks trafen sich die A-Jugendspieler der drei Vereine sowie ihr Trainer Jürgen Rösch und die TSV-Vorstände mit Jürgen Kriege, dem Vorsitzenden des Kinderhospiz-dienstes, im TSV Sportheim. Nach Grußworten von Jürgen Rösch zeigte sich Jürgen Kriege sehr erfreut über diese Unterstützung und zollte den Jugendlichen und Offiziellen den Dank seiner Organisation, die sehr auf derartige Unterstützung angewiesen ist. Man werde die Spende von 510 Euro für einen Kurs zur Ausbildung neuer Helferinnen und Begleiterinnen einsetzten. Diese werden dringend benötigt, deren Ausbildung laufe über neun Monate. Jürgen Kriege schilderte dann, von den Jugendlichen mit sichtlichem Interesse verfolgt, die Entwicklung und die Aufgaben des Kinderhospizdienstes. Nach kurzen Hinweisen von Jürgen Rösch über den Hintergrund der Spendenidee und Dank an „seine Fußballbuben“ sowie guten Wünschen an Jürgen Kriege für seine Einrichtung erfolgte die Scheckübergabe. jm