Buchen

VdK-Ortsverband „Bauland“ Die Ehrung langjähriger VdK-Mitglieder umfasste 19 Personen

Hilda Lauer erhielt das Goldene Treueabzeichen mit Stern

Götzingen.Die traditionelle Advents- und Weihnachtsfeier des VdK-Ortsverbandes „Bauland“ im Sportheim des TSV Fortuna Götzingen verlief zwar im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtszeit wie gewohnt in froher und erwartungsvoller Atmosphäre, doch sie war heuer zwangsläufig auch geprägt von Wehmut und Nachdenklichkeit, ob des so völlig überraschenden kürzlichen Todes der langjährigen Vorsitzenden Brigitte Einig.

Nach kurzer Einstimmung in den Advent durch Akkordeonmusik von Erika Holderbach hieß Gabriele Matthé die aus den Anschlussgemeinden Altheim, Eberstadt, Gerichtstetten, Götzingen, Rinschheim und Schlierstadt gekommenen über 60 Mitglieder, und ganz besonders die Jubilare unter ihnen, mit ihren Partnern willkommen. Sie dankte allen für ihre Teilnahme, aber vor allem für die unverbrüchliche Treue zum VdK und auch für die Unterstützung bei der Gestaltung des Vereinsgeschehens.

Engagierte Mitstreiter

Ganz besonderer Dank galt dabei den Mitstreitern im Vorstand für das Engagement bei den verschiedenen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. In Dankbarkeit und Ehrfurcht gedachte die Versammlung dann Brigitte Einig, die sich über Jahrzehnte im Ortsverband und verschiedenen Ebenen der VdK-Organisation sehr engagiert für die Belange des VdK und die Interessen der Mitglieder eingesetzt hatte. Sie hatte ja auch noch bei der Vorbereitung dieser Feier mitgewirkt.

In ihrer Ansprache verwies Gabriele Matthé darauf, das der VdK inzwischen auf 70 Jahre Arbeit im Dienste der Kriegsopfer und Hinterbliebenen, der Rentner, chronisch kranken und Pflegebedürftigen tätig sei.

Nach der Gründung im Jahre 1945 haben sich immer mehr Orts- und Kreisverbände gebildet, heute gehören dem VdK allein in Baden-Württemberg 225 000 in 1250 Ortsverbänden organisierte Mitglieder an. Im Lande stehen den Ratsuchenden 35 VdK-Servicestellen mit Rat und Tat zur Seite. Bundesweit zählt der VdK rund 1,8 Millionen Mitglieder. Für sie wird er weiterhin massiv dafür eintreten, dass die sozialen Rahmenbedingungen entsprechend dem im Grundgesetz verankerten Sozialstaatsprinzip gewahrt werden.

Der VdK sei ein starker Interessenverband, der sich vehement dafür einsetzt, dass die Rente zum Leben reicht beziehungsweise die Altersarmut bekämpft wird, dass Gesundheit und Pflege bezahlbar sein werden, dass Behinderung kein Nachteil ist und Vermögen gerechter verteilt wird. Dass diese Themen ernst genommen werden, dafür wird der starke Sozialverband VdK weiterhin kämpfen.

Dann stand die Ehrung langjähriger VdK-Mitglieder auf dem Plan, und deren Kreis umfasste heuer 19 Personen. So konnte verbunden mit Aner-kennung und Dank für die lange Treue zum VdK Gabriele Matthé an Hilda Lauer das Goldene Treueabzeichen mit Stern für 40 Jahre Mitgliedschaft verleihen. Für 25 Jahre VdK-Mitgliedschaft bekam Werner Goos das goldene Treueabzeichen überreicht. Weiter durften das silberne Treueabzeichen für 10-jährige Mitgliedschaft in Empfang nehmen: Manuela Baumann, Werner Baumann, Helga Eberle, Jana Graber, Regina Herkert, Bernd Holderbach, Ilona Holderbach, Valentin Holderbach, Petra Hornung, Ottilie Kalig, Roland Kalig, Silvia Kistner, The-resa Linsler, Wolfgang Linsler, Gerda Sans, Elke Schmidt und Stefan Weniger.

Der sich anschließende Unterhaltungsteil war geprägt durch eine recht gemütliche Atmosphäre mit dem Vortrag einer besinnlichen Weihnachtsgeschichte und dem gemeinsamen Singen von weihnachtlichen Liedern bei stimmungsvoller Akkordeonmusik. Nach einer kleinen Bescherung zwischen den vielen Gesprächen und Diskussionen beschloss die Vorsitzende mit Dankesworten an den gastgebenden TSV und guten Wünschen den recht abwechslungsreichen Advents-Nachmittag. jm