Buchen

„Närrischer Frühschoppen“ im „Prinz Carl“ FG „Narrhalla“ bot gestern ein knapp dreistündiges Programm / Musikalisch das lokale Geschehen beleuchtet

„Huddelkrach“ besang eigenen Abschied

Archivartikel

Draußen zeigte sich der März gestern von seiner unfreundlichen Seite. Das störte die Besucher des „Närrischen Frühschoppens“ im „Prinz Carl“ gar nicht. Sie waren bester Laube.

Buchen. Auf eine „tolle Kampagne“ blickte „Narrhalla“-Schriftführer Uwe Ristl zurück, der für den kurzfristig erkrankten FG-Vorsitzenden Herbert Schwing durch den „Närrischen Frühschoppen“ führte. Bürgermeister

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2715 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00