Buchen

90. Geburtstag in Buchen Mathilda Knapp feiert das Wiegenfest im Pflegeheim „Sonnengarten“

Jubilarin malt leidenschaftlich gern

Buchen/Mudau.Auf 90 Jahre kann am heutigen Donnerstag Mathilda Knapp zurückblicken: Im Kreise ihrer Familie feiert die aus Donebach stammende, seit zwei Jahren im Pflegeheim „Sonnengarten“ lebende Jubilarin ihren runden Geburtstag.

Geboren wurde Mathilda Knapp am 14. März 1929 in Donebach, wo sie als siebtes von insgesamt 13 Kindern aufwuchs und die Volksschule besuchte. „Drei Geschwister starben jung und ein Bruder wurde im Krieg vermisst“, erinnert sie sich.

Ihr aus Langenelz stammender Mann Karl, mit dem sie ihren einzigen Sohn Klaus großzog, starb im Jahre 1977. Beruflich war Mathilda Knapp, die 1968 nach Mudau gezogen war, im Sanatorium Waldleinigen tätig. Nachdem sie in Ludwigshafen die Ausbildung zur Nachtschwester durchlaufen hatte, arbeitete sie bis zum 1993 erfolgten Eintritt in den Ruhestand an der Nachtwache.

Seit Mai 2017 lebt sie im Buchener „Sonnengarten“, wo sie sich wohl fühlt. „Mir gefällt’s hier sehr gut“, sagt die Jubilarin. Viel Zeit verbringt sie mit einem ganz besonderen Hobby: Mathilda Knapp malt leidenschaftlich gern. Besonders angetan haben es ihr Tiere, Blumen und christliche Motive zu den Festen im Jahreskreislauf der Kirche. Auch am Unterhaltungsprogramm ihres Zuhauses nimmt sie rege teil: „Ich gehe gern zum Singen, zur Gymnastik und zum Gedächtnistraining“, verrät die vitale „Neunzigerin“, die sich über die Tageszeitung mit den aktuellen Informationen aus Buchen, Mudau und der Welt versorgt.

Zu ihrem 90. Geburtstag, der am Samstag mit der ganzen Familie gefeiert wird, gratulieren ihr neben Sohn und Schwiegertochter und einer noch lebenden Schwester auch zwei Enkel und inzwischen sieben Urenkelchen, die fast alle in der Region leben und Mathilda Knapp häufig besuchen. Die Fränkischen Nachrichten reihen sich mit besten Glückwünschen in den Reigen der Gratulanten ein. ad