Buchen

Abt-Bessel-Realschule Birgit Scheurich wurden von Schulleiterin Monika Schwarz verabschiedet

Kennt London wie ihre Westentasche

Buchen.Die Zeit freier einzuteilen, wenn dieses Mal die großen Ferien nicht Anfang September vorbei sein werden, dieses Privileg hat nun Birgit Scheurich von der Abt-Bessel-Realschule mit dem Eintritt in den verdienten Ruhestand.

Als Lehrerin machte sie während 41 Dienstjahren Station an verschiedenen Schulen. Sie trat 1979 ihren Dienst am Bildungszentrum in Niederstetten an und war dann ab 1986 an der Realschule in Lauda tätig. Zwei Jahre danach wechselte sie an die Realschule in Osterburken und ihr eigener Versetzungswunsch brachte sie dann ab 1994 an die Abt-Bessel-Realschule in Buchen. In 24 Dienstjahren war sie als Begleitperson der 9. Klassen so oft in England, wie kein anderer ihrer Kollegen. Sie selbst sagte dazu: „In keiner anderen Stadt der Welt war ich so oft gewesen wie in London.“ .

Während der Verabschiedungsfeier war es Realschulrektorin Monika Schwarz aber auch besonders wichtig, das pädagogische Wirken noch einmal herauszustellen. Für die Gestaltung von Unterricht und die damit verbundene inhaltliche und methodische Planung war es Birgit Scheurich immer wichtig gewesen, den Weg einzuschlagen, der dem Lernen, der Persönlichkeitsbildung und der Wertevermittlung zuträglich ist. Sollten doch die Schüler sich mit den ihnen vermittelten Grundlagen nach der Schule im Leben gut zurechtfinden können.

Dass es nun gut sei, in den Ruhestand zu gehen, fasste Birgit Scheurich sinngemäß so zusammen: Die neuen bildungspolitischen und pädagogischen Herausforderungen annehmen, sei die Aufgabe der jüngeren Lehrergeneration. Sie freue sich nun auf das Reisen.