Buchen

"Kärren" an den Kartagen: Kinder und Jugendliche unterwegs

"Klappern" ersetzen Glocken

Archivartikel

Hettigenbeuern. Traditionell treffen sich Kinder und Jugendliche an den Kartagen zum "Kärren" in Hettigenbeuern.

Dort ist noch ein sehr alter Brauch lebendig, nach dem es heißt, dass sich die Glocken an den Kartagen in tiefes Schweigen hüllen. Sie "fliegen nach Rom" wie der Volksmund sagt.

Mit Krachinstrumenten aus Holz (Klappern, Rätschen und Knarren) machen sich die Kinder an

...
Sie sehen 39% der insgesamt 985 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00