Buchen

Feuerwehr Hainstadt Wahlen und Ehrungen / Lob für die Jugendarbeit / Vielfältige Einsätze für die Gemeinde

Kommandant Manfred Gramlich im Amt bestätigt

Archivartikel

Hainstadt.Bei der Generalversammlung der Abteilungswehr Hainstadt in den Räumen des Gerätehauses blickte Abteilungskommandant Manfred Gramlich nach dem Totengedenken an Herbert Gramlich und Friedbert Heckler auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

Die Abteilungswehr umfasst momentan 74 Mitglieder, aufgegliedert in 26 Aktive, sieben Alterskameraden sowie 41 Kinder- und Jugendfeuerwehrangehörige. Schriftführer Magnus Seitz gab einen ausführlichen Rückblick auf die geleistete Arbeit. So berichtete er von einem Großbrand, zwei Kleinbränden, vier technischen Hilfeleistungen, zwei Fehlalarmen, drei Feuerwehrsicherheitswachdiensten und 14 sonstigen Einsätzen.

Aber nicht nur in feuerwehrtechnischen Bereichen, sondern auch für die Gemeinde, im Vereinsleben und bei kirchlichen Feiertagen war die Feuerwehr sehr aktiv. So wurde zum Beispiel auch am Fastnachtsumzug, an den kirchlichen Hochfesten und am Feriensommer teilgenommen sowie zwei Schrottsammlungen durchgeführt. Im Mai feierte man das 80-jährige Bestehen sowie das 15. Maibaumfest. Am ersten Tag des zweitägigen Festes führten über 40 Kinder der „Kinderfeuerwehr“ und Jugendwehr vor zahlreichen „Schaulustigen“ eine bemerkenswerte Schauübung vor. Am nächsten Tag machten eine Vielzahl von Maiwanderern bei der Feuerwehr Station. Durch den großen Zuspruch an beiden Tagen wurde aus dem kleinen ein ganz großes Fest. Auch wurde erstmalig am Lebendigen Adventskalender teilgenommen. Das komplette Programm im geschmückten Gerätehaus wurde in vorweihnachtlicher Stimmung von der „Kinderfeuerwehr“ übernommen.

Jugendwart Florian Scholl berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Als Obmann der Alterswehr verwies Max Gramlich auf einige Veranstaltungen. Eine erfreuliche Kassenbilanz konnte Kassenwart Gerhard Gramlich aufweisen, die von den Kassenprüfern Peter Grether und Wolfgang Mayer geprüft wurde. Die Entlastung des Vorstands führte Ortsvorsteher Bernd Rathmann gerne durch, sieht er doch die Wehr auch dank der tollen Nachwuchsarbeit als wichtigen Faktor in der Gemeinde. Bei den anschließenden Wahlen wurde Kommandant Manfred Gramlich in seinem Amt bestätigt. Als Stellvertreter fungieren Roland Pföhler und Steffen Seitz. Kassenwart Gerhard Gramlich, Schriftführer Magnus Seitz, Jugendwart Florian Scholl und seine Stellvertreterin Christine Keller sowie die beiden Kassenprüfer Peter Greter und Wolfgang Mayer wurden in ihrem Amt bestätigt. Im Ausschuss sitzen künftig Wolfgang Mayer, Andreas Münch, Oswin Keller, Rolf Berberich und Martin Pföhler. Neuer Obmann der Alterswehr ist Erhard Seitz.

Nach den Wahlen wurden zahlreiche Ehrungen durchgeführt. 65 Jahre setzten sich Max Gramlich und Raimund Balles für die Feuerwehr ein. Für 50 Jahre wurde Erhard Seitz, für 40 Jahre Arnold Gramlich, Rainer Link, Wolfgang Mayer und Wolfgang Rudolph, für 35 Jahre Gebhard Ackermann, 30 Jahre Rolf Berberich und Steffen Seitz und 15 Jahre Anja Seitz, Christine Keller und Timo Schäfer geehrt. In seinen Grußworten beglückwünschte Stadtkommandant Andreas Hollerbach alle Geehrten und Gewählten und lobte die Wehr für ihre Arbeit und würdigte diese als großen Kulturträger in ihrer Gemeinde. Nach einem Ausblick auf das kommende Jahr sowie dem Dank an alle Kameraden beendete Kommandant Manfred Gramlich die Versammlung.