Buchen

In Hettingen Den Odilientag festlich begangen

„Man sieht nur mit dem Herzen gut“

Archivartikel

Hettingen.Pfarrer Balbach feierte, assistiert von Diakon Gerhard Gramlich, den Festgottesdienst zu Ehren der Ortspatronin St. Odilia, den Kantor Eckehard Kirchgeßner mit festlichen Orgelklängen und Sologesang begleitete.

In seiner sehr beeindruckenden Festpredigt ging Dekan Johannes Balbach auf die Lebensgeschichte der Hl. Odilia ein und verband ihre Blindheit mit der heutigen Zeit, in der viele nicht mehr richtig sehen, und resümierte, „Man sieht nur mit dem Herzen gut“.

Bei der anschließenden eucharistischen Prozession mit einer Station, bei der der Diakon die Monstranz mit dem Leib Christi durch die Ortstraßen trug, wird traditionsgemäß von vier Frauen die barocke Statue der hl. Odilia, in deren herzförmigen Vertiefung der Brust die Reliquien der Heiligen eingelassen sind, durch das Dorf getragen.

Mit dem feierlichen Segen und Verehrung der Odilienreliquie fand dann am späten Nachmittag mit der Vesper der Odilientag seinen Abschluss. KM