Buchen

Kolpingsfamilie Hettingen

Mitglieder beim Gedenktag geehrt

Hettingen.Die Kolpingsfamilie Hettingen feierte den Kolping-Gedenktag im Heinrich-Magnani-Haus. Der Vorsitzende Bernhard Mackert begrüßte alle Anwesenden, insbesondere Pfarrer Johannes Balbach. Danach wurden zwei Strophen des Kolpinggrabliedes gesungen. Anschließend berichtete der Vorsitzende, dass er in alten Unterlagen die „Festschrift zum zweiten badischen Gesellentag in Karlsruhe vom 13. bis 15. September 1924“ gefunden habe. Er verlas daraus einige Passagen, was bei den Anwesenden auf großes Interesse stieß. Die Ehrungen fanden in Abwesenheit der zu Ehrenden statt: Bernhard Mackert und Alwin Mackert für 60 Jahre; Manfred Pfaus für 40 Jahre; Gabriele Holderbach und Christiane Mackert für 25 Jahre. Nach dem Lied „S war einst ein braver Junggesell“ sprach Pfarrer Balbach Dankesworte. Danach wurden alte Dias angeschaut. Zuerst über ein Treffen von Jungkolpinggruppen im Jahre 1965. Dann berichtete Elmar Kirchgessner über seine Namibiareise im Jahre 1993. Der Vorsitzende gab bekannt, dass die Jahreshauptversammlung am 9. Februar stattfindet und die nächste Vorstandssitzung am 21. Januar.